DTM ändert Reglement

Mercedes darf nachbessern

05/2014 DTM Hockenheim 1. Lauf Foto: xpb

Die DTM-Kommission hat beschlossen: Mercedes darf seine bislang unter regulären Bedingungen chancenlosen C-Coupés weiterentwickeln. Um diese Ausnahmeregelung zu ermöglichen, musste das gültige Reglement geändert werden – ein einmaliger Vorgang in der 30-jährigen Geschichter der DTM.

Aus Sicht der Mercedes-DTM-Motorsportler war der 4. Juni 2014 das wohl wichtigste Datum des Jahres. Am Mittwoch trat die DTM-Kommission zusammen. Das achtköpfige Gremium fasste einen Beschluss, wie es ihn der langen Geschichte der DTM noch niemals gegeben hatte. Aufgrund eines von Audi, BMW und Mercedes  gemeinsam eingebrachten Antrags wurde zunächst beschlossen, dass die Fristen für den Entwicklungsstopp an den Autos verändert werden können.

Sonderregelungen für Mercedes

Dies wiederum war Voraussetzung für die "Lex Mercedes“. In einer weiteren Abstimmung votierte das Gremium nämlich für eine Ausnahmeregelung zugunsten der Schwaben. Mercedes hat nun bis zum 28. September Zeit, neue Teile zu entwickeln und auszuprobieren. Bis dahin stehen noch fünf DTM-Rennen an. Zudem bekam Mercedes eine weitere Extrawurst in Form eines zusätzlichen, exklusiven Testtags zugebilligt. Für Audi und BMW hingegen gelten unverändert die Homologations-Fristen. Zum Stichtag  1. März 2014 wurde die Aerodynamik bis Ende 2015 eingefroren. Seit dem 2. Juni gilt dies auch für das Fahrwerk.

Mercedes-Ausstieg wäre denkbar

Es mag paradox scheinen, dass Audi und BMW dem hoch verehrten Gegner derart den toten Teppich ausrollte. Denn eigentlich sollte man erwarten, dass es für die Münchener und die Ingolstädter kaum etwas Schöneres gibt als einen waidwunden Gegner. Doch ganz offensichtlich dachten die Entscheidungsträger auch ans große Ganze. Also an das Schreckens-Szenario einer DTM ohne Mercedes. Ein Rückzug der Stuttgarter wegen Erfolglosigkeit schien im Bereich des Möglichen.

Jetzt liegt es an Mercedes, die Gunst der Stunde - sowie die Großherzigkeit der Gegner -  zu nutzen und die vier Zehntelsekunden pro Kilometer zu finden, die den C-Coupés bisher auf die Besten fehlten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sebastien Ogier - DTM-Test - Mercedes - 2018 Sebastien Ogier vor DTM-Debüt Spielberg-Gaststart im Mercedes
Beliebte Artikel DTM Budapest 2014, Qualifying, Timo Glock, Marco Wittmann, Miguel Molina DTM Ungarn 2014 Qualifying Marco Wittmann holt dritte DTM-Pole DTM 2014 Hockenheim Marco Wittmann BMW DTM Hockenheim 2014, Rennergebnis Wittmann holt ersten Laufsieg
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu