DTM Brands Hatch

Scheider mit Tagesbestzeit

Foto: DTM

Bei der ersten Ausfahrt nach der fünfwöchigen Sommerpause dominierte Audi-Pilot Timo Scheider im englischen Brands Hatch das Test-Geschehen. Im Training am Freitag (29.8.) fuhr der Lahnsteiner ein gutes Zehntel schneller als die Konkurrenz.

Die schnellste Runde des Tages drehte der 29-jährige A4-Mann in der ersten Session am Vormittag. Mit der Zeit von 42,577 Sekunden hielt Scheider die Konkurrenz in der Früh deutlich auf Distanz und ließ es dann im Nachmittagstraining etwas ruhiger angehen. In der zweiten Session war es Teamkollege Mattias Ekström, der mit 42,700 Sekunden die schnellste Runde drehte.

Audi dominiert

Als einziger am Pilot neben Scheider und Ekström blieb Markenkollege Martin Tomczyk ebenfalls unter der magischen 43-Sekunden-Grenze. Die mit einem Gewichtsvorteil von zehn Kilo gestarteten Audi gehen somit auch als Favoriten in das Qualifying am Samstag (13:30 Uhr MEZ).

Die schnellsten Mercedes-Piloten am Freitag kamen beide von der britischen Insel. Der Schotte Paul di Resta fuhr am Vormittag eine Rundenzeit von 43,071 Sekunden, sein englischer Teamkollege benötigte für die Umrundung der nur 1,929 Kilometer langen Strecke am Nachmittag sieben Hundertstel länger.

-> DTM-Datenbank

Neues Heft
Top Aktuell René Rast - DTM - Nürburgring 2018 DTM Nürburgring Rast mit perfektem Wochenende
Beliebte Artikel Vorschau Brands Hatch In der Kürze liegt die Würze Nürburgring Schneider gewinnt Regen-Poker
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker