DTM Hockenheim Mike Rockenfeller Audi

DTM Norisring

Rockenfeller fährt wieder DTM

Drei Wochen nach seinem schweren Unfall bei den 24 Stunden von Le Mans kehrt Audi-Pilot Mike Rockenfeller ins Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) zurück.

"Er wird am Norisring definitiv fahren", sagte Audi-Motorsportsprecher Jürgen Pippig am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. "Er hat alle Tests bestanden, die Ärzte haben grünes Licht gegeben. Wir freuen uns alle, dass er wieder dabei ist", erklärte Pippig vor dem fünften Saisonlauf in Nürnberg am Sonntag.

Pause war wichtig

Rockenfeller war am 11. Juni beim Langstreckenklassiker in Le Mans kurz vor Mitternacht von der Strecke abgekommen und mit seinem Audi R18 TDI bei Tempo 280 frontal in die Leitplanken eingeschlagen. Dabei trug der 27-Jährige Prellungen und ein Schleudertrauma davon, schwerere Verletzungen blieben jedoch aus. Dennoch entschied Audi, Rockenfeller beim vierten DTM-Lauf auf dem Lausitzring und den 24 Stunden auf dem Nürburgring zu schonen. Auf dem Lausitzring vertrat ihn der frühere DTM-Pilot und Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen.
 
Es sei wichtig gewesen, Rockenfeller drei Wochen Pause zu geben, sagte Pippig weiter. Nun habe der Altnauer keine Schmerzen mehr. Rockenfeller hatte beim zweiten Saisonrennen im niederländischen Zandvoort seinen ersten DTM-Sieg überhaupt gefeiert und liegt derzeit in der Gesamtwertung mit 14 Punkten auf Rang vier. An der Spitze steht sein Team-Kollege Martin Tomczyk aus Rosenheim.

Zur Startseite
Motorsport Motorsport Crash McNish Le Mans 2011 24h Le Mans 2011 - Ergebnis + Bilder Verbliebener Audi gewinnt Crash-Krimi

Nach zwei Horrorcrashs gab es für Audi in Le Mans doch noch Grund zu...

Mehr zum Thema DTM
Rene Rast - Audi - DTM - Hockenheim 2019
Mehr Motorsport
DTM Hockenheim 2019
Mehr Motorsport
Rene Rast - Audi - DTM - Nürburgring 2019
Mehr Motorsport