DTM 2010 Ralf Schumacher Mercedes
10 Jahre DTM
10 Jahre DTM
10 Jahre DTM
10 Jahre DTM 42 Bilder

DTM Mercedes Fahrerkader

Ralf Schumacher fix bei Mercedes

Ralf Schumacher ist wie erwartet in der Saison 2010 wieder für Mercedes in der DTM am Start. Der ehemalige Formel 1-Pilot bestreitet die dritte Saison für die Silbernen in der Tourenwagen-Serie wieder im Team HWA.

"Es macht mir Riesenspaß in der DTM zu fahren; das liegt nicht zuletzt an der optimalen Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz und dem HWA-Team", sagt Schumacher. "Deshalb freue ich mich auf ein drittes Jahr in dieser tollen Meisterschaft."

Mercedes ist Arbeitgeber der Schumacher-Brüder

Die Vertragsunterzeichnung zog sich zwar etwas hin, jedoch gab es nie echte Zweifel am Verbleib von Schumacher in der DTM. Es wurde lediglich über Details verhandelt, heißt es. Damit ist Mercedes nun Arbeitgeber sowohl von Ralf als auch von Michael Schumacher. "2010 erleben die Fans eine bisher einmalige Konstellation - mein Bruder Michael in der Formel 1 und ich in der DTM, und beide starten wir für Mercedes-Benz - das wird eine spannende Motorsport-Saison."

Auch Mercedes-Sportchef Norbert Haug freut sich über die Vertragsunterzeichnung und prophezeit dem 34-Jährigen sportlichen Aufwind. "Ralf hat sich schnell zu einem der  Publikumslieblinge der Serie entwickelt und ich bin sicher, dass er sich 2010, nach der notwendigen 'Lehrzeit', die jeder in der DTM braucht, auch sportlich weiter steigern wird."

Mercedes-Fahrerkader immer noch nicht offiziell
 
Das wird nach zwei Jahren in der DTM nun auch von ihm erwartet. Die, die es dabei als erstes zu schlagen gilt, sind seine Teamkollegen bei HWA. Wer das sein genau wird, steht allerdings noch nicht fest. Denn noch immer hat Mercedes den DTM-Fahrerkader für 2010 noch nicht offiziell verkündet. Vermutlich werden aber wie im vergangenen Jahr Bruno Spengler, Gary Paffett und Paul di Resta für HWA starten.

Umfrage

Kann sich Ralf Schumacher 2010 in der DTM steigern?
0 Mal abgestimmt
Ja, ich denke er steht regelmäßig auf dem Podium.
Nein, er wird nicht vorne mitmischen können.
Ist mir egal.
Motorsport Motorsport Szafnauer & Di Resta DTM: Paul di Resta "Formel 1 und DTM sind sehr unterschiedlich"

Paul di Resta wird in diesem Jahr nicht nur eine aktuelle Mercedes...

Mercedes
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Mercedes
Mehr zum Thema DTM
DTM Hockenheim 2019
Mehr Motorsport
Rene Rast - Audi - DTM - Nürburgring 2019
Mehr Motorsport
Nico Müller - Rene Rast - Mike Rockenfeller - DTM - Lausitzring
Mehr Motorsport