Ergebnis DTM Hockenheim 2018

Glock und Paffett im Mega-Duell

Timo Glock & Gary Paffett - DTM - 2018 Foto: DTM 64 Bilder

Timo Glock und Gary Paffett heißen die Sieger des ersten DTM-Wochenendes der Saison 2018 in Hockenheim. Im zweiten Rennen lieferten sich die alten Haudegen ein heißes Duell, das die Fans von den Sitzen riss.

Die DTM ist tot? Von wegen! Das letzte Jahr von Mercedes in der höchsten deutschen Tourenwagen-Serie begann in Hockenheim mit einem spektakulären Paukenschlag. Schon der erste Lauf am Samstag hatte hohen Unterhaltungswert. Gary Paffett setzte sich am Ende im teaminternen Sternfahrer-Duell gegen Lucas Auer durch. Timo Glock landete auf dem dritten Podiumsrang.

Mit sechs Autos auf den ersten acht Plätzen dominierte Mercedes den Auftakt. Neben Glock konnte nur noch Bruno Spengler in die Phalanx der Silberpfeile eindringen. Bester Audi-Pilot war Meister René Rast auf Platz 9. Die aerodynamische Abrüstung in der Winterpause schien die RS5-Armada mehr Performance zu kosten als die Konkurrenz aus Stuttgart und München.

Glock und Paffett im Duell der Giganten

Timo Glock & Gary Paffett - DTM - 2018 Foto: DTM
Glock und Paffett lieferten sich ein hartes aber faires Duell.

Beim Rennen am Sonntag gab Rast mit Startplatz 2 immerhin ein kleines Lebenszeichen für die Marke mit den vier Ringen ab. Kaum waren die Lichter der Startampel ausgeknippst ging es für den Champion allerdings rückwärts. Dafür entwickelte sich nach den Pflichtboxenstopps an der Spitze ein heißes Duell zwischen Timo Glock und Gary Paffett mit Führungswechseln im Minutentakt.

Dank DRS und der langen Geraden saugte sich der Verfolger vor der Haarnadel immer wieder an den Führenden heran. Die beiden Routiniers ließen sich gegenseitig den Platz zum Überleben. Teilweise fuhren der gelbe BMW M4 und das blaue Mercedes C-Coupé Seite an Seite um die halbe Strecke. Erst als Paffett die DRS-Aktivierungen ausgingen, war der Kampf zugunsten von Timo Glock entschieden.

Weil beide Piloten im harten Zweikampf die Reifen stark beanspruchten, kam von hinten noch Mike Rockenfeller in seinem Audi auf Rang 2 vor Paffett ins Ziel. Nach der Zieldurchfahrt bekamen aber die beiden Hauptdarsteller Glock und Paffett den größten Applaus von den Rängen.

Das beste Rennen aller Zeiten

Timo Glock & Gary Paffett - DTM - 2018 Foto: DTM
Wie zwei Boxer im Ring! Beste Werbung für die DTM.

„Ich liebe Timo (Glock), das war unglaublich. Wir hätten beide zu jedem Zeitpunkt zurückstecken und Platz zwei mitnehmen können. Denn wir wussten, dass sie uns irgendwann einholen würden. Aber keiner von uns wollte aufgeben. Platz drei ist schlussendlich enttäuschend, aber das war es wert. Das war das beste Rennen, das ich je gefahren bin“, erklärte Paffett begeistert.

„So ein Zweikampf um den Sieg ist absolut unglaublich. Mir ging relativ früh das DRS aus. Deshalb wollte ich nur noch an Timo vorbeigehen und eine Sekunde Vorsprung herausfahren. Aber jedes Mal habe ich in den Spiegel geschaut und es hatte erneut nicht ganz gereicht und er war wieder da.“

Wie zwei Boxer im Ring

Auch Glock sprach vom besten Rennen seiner Karriere: „Es war unfassbar. Ich weiß nicht, in welcher Welt ich war, aber sie war irgendwie anders. Das Duell mit Gary war wie bei zwei Boxern im Ring, die sich pausenlos eine Linke und eine Rechte verpassen, und keiner wollte den Knockout riskieren. Es war einfach Rennfahren vom Allerfeinsten.“

„Ich habe das Rennen gewonnen, aber der Sieger ist die DTM. Es war eine unglaubliche Botschaft an alle da draußen. Das ist das, was die Fans sehen wollen: Emotionen und einen Wahnsinnskampf, der von uns beiden unheimlich fair geführt wurde. Es war schlicht sensationell.“

Im Trubel um das Mega-Duell um den Sieg ging die Abschiedsvorstellung von Mattias Ekström fast ein wenig unter. Der Schwede landete bei seinem letzten DTM-Auftritt nur auf den Positionen 17 und 16. Mit ein paar qualmenden Donuts heizte er seinen Fans nach der letzten Zieldurchfahrt noch einmal ein.

Neues Heft
Top Aktuell René Rast - DTM - Nürburgring 2018 DTM Nürburgring Rast mit perfektem Wochenende
Beliebte Artikel Marco Wittmann - BMW - DTM-Autos 2018 DTM-Autos 2018 BMW, Audi & Mercedes in neuem Look DTM - Start - Hockenheim 2017 DTM Startzeiten 2018 DTM fährt erstmals unter Flutlicht
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker