Hockenheim

Audi im zweiten Training vorne

49 Bilder

Audi-Fahrer Mike Rockenfeller gelang beim zweiten Training zum DTM-Finale in Hockenheim die Bestzeit. Der 23-jährige Neuwieder fuhr in seinem Vorjahres-Audi A4 des Rosberg-Teams eine Zeit von 1.33,860 Minuten.

Titelfavoriten vorne dabei

Zweitschnellster mit nur 0,049 Sekunden Rückstand war sein Markenkollege aus dem Abt-Team, Timo Scheider. Dahinter reihte sich Gary Paffett ein. Der Engländer, 0,125 Sekunden hinter Rockenfeller, platzierte sich vor den beiden Abt-Audi-Teamkollegen Martin Tomczyk und Mattias Ekström, die ebenso um den Titel kämpfen wie die Mercedes-Speerspitze Bruno Spengler. Der Frankokanadier belegte mit 0,7 Sekunden Rückstand Platz elf.

Hinter den Top fünf komplettierten Daniel La Rosa, Alexandre Prémat, Markus Winkelhock, Bernd Schneider und Tom Kristensen die Top Ten. Mika Häkkinen kam nur auf den 17. Platz.

Schneider der Fleißigste

Markus Winkelhock, der am Vormittag starker Dritter war, konnte dieses Kunststück fast wiederholen. Diesmal belegte der Waiblinger mit knapp 0,6 Sekunden Rang acht, und dies, obwohl er mit seinem zwei Jahre alten A4 des Kolles-Teams zu Beginn lange Zeit in der Box gestanden hatte.

In einem ereignislosen Training spulte der amtierende Meister Bernd Schneider die meisten Runden (41) ab. Fleißigster der Audi-Fahrer war Martin Tomczyk (38 Runden).

Neues Heft
Top Aktuell Gary Paffett - DTM - Hockenheim 2018 DTM Hockenheim 2018 Paffett-Titel trotz Rast-Sixpack
Beliebte Artikel Keine Berufung gegen Barcelona-Strafen DTM - Nürburgring 2018 - Start DTM-Rennkalender 2019 Assen und Zolder neu dabei
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu