Mattias Ekström - DTM Hockenheim 2015 xpb
Mattias Ekström - DTM Hockenheim 2015
Mike Rockenfeller - DTM Hockenheim 2015
Lucas Auer - DTM Hockenheim 2015
Start - DTM Hockenheim 2015 25 Bilder

Mattias Ekström zum DTM-Auftakt

"Erfahrung des alten Hasen zahlt sich aus"

Mattias Ekström fuhr beim ersten DTM-Wochenende in ockenheim direkt einen Sieg nach Hause. Danach sprach der Schwede über die Schlüssel zum Erfolg, das neue Rennformat und das RallyCross-Rahmenprogramm.

Am Samstag lief in Hockenheim bei Ihnen nicht alles nach Wunsch. Was wurde für das Qualifying und das Rennen am Sonntag geändert?

Ekström: Viele Kleinigkeiten am Setup.

Was war der Schlüssel zum Erfolg am Sonntag?

Ekström: Dass wir sonntags nach dem Qualifying nichts mehr geändert haben. Das Auto hat das getan, was ich wollte. Zudem waren die Bedingungen sehr schwierig - da zahlt sich die Erfahrung der alten Hasen aus!

Warum sind Sie erst eine Runde nach dem Abt-Teamkollegen Edo Mortara zum Reifenwechsel an die Box gekommen?

Ekström: Ich habe meinem Ingenieur (Florian Modlinger, d. Red.) nicht gesagt, dass ich reinkommen werde. Insofern war es meine Entscheidung, über die man aber sicher diskutieren kann.

War es sinnvoll, sich nur auf die DTM zu konzentrieren und nicht auch noch in der FIA Rallycross-WM an den Start zu gehen?

Ekström: Für mich hat die DTM Priorität. Da erneut Meister zu werden, dafür kämpfe ich jeden Tag.

Was hat Ihnen am ersten DTM-Wochenende 2015 besonders gefallen?

Ekström: Die Rallycross-WM war Vor- oder Nachspeise, die DTM der Hauptgang. Die Kombination begeistert die Fans.

Wie gefällt Ihnen das neue Rennformat?

Ekström: Das ist genau nach meinem Geschmack. Vor allem, weil wir jetzt zwei Rennen pro Wochenende fahren. Dadurch habe ich die Möglichkeit, ein schlechtes Ergebnis sofort zu korrigieren.

Motorsport Motorsport Mattias Ekström - DTM Audi A4 (2004) vs. RS5 (2015) Mattias Ekström vergleicht Audi A4 DTM von 2004 vs. RS5 von 2015

2004 gelang Mattias Ekström beim Audi-Comeback das Meisterstück.

Mehr zum Thema DTM
DTM-Ford der 80er-Jahre, Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring 2019
Mehr Motorsport
Yannick Dalmas - Opel Calibra V6 - DTM 1995
Mehr Motorsport
Rene Rast - Audi - DTM - Brands Hatch 2019
Mehr Motorsport