Mercedes DTM AMG C-Coupé 2012

Hier kommt der neue DTM-Silberpfeil

Mercedes DTM IAA Foto: Mercedes DTM IAA 12 Bilder

Mit dem Mercedes C-Coupé DTM wurde auf der IAA auch das dritte Auto für die DTM-Saison 2012 vorgestellt. Auf der Rennstrecke lassen die Stuttgarter der Konkurrenz von Audi und BMW sicher nicht freiwillig den Vortritt. Wir haben die Bilder des neuen DTM-Silberpfeils.

Das Mercedes C-Klasse Coupé ist bereit für den Kampf mit dem BMW M3 und dem Audi A5 auf den DTM-Strecken dieser Welt. Auf der IAA in Frankfurt präsentierte der Stuttgarter Autobauer seinen neuen Tourenwagen erstmals der Öffentlichkeit. Niemand geringeres als die Formel 1-Piloten Michael Schumacher und Nico Rosberg durften das Tuch vom DTM-Silberpfeil ziehen.

Auch Mercedes setzt auf DTM-Coupé

Wie die bayerische Konkurrenz verabschiedet sich nun auch Mercedes von der viertürigen Limousine als Basis für den Tourenwagen. Die Formen des neuen Renners für die Saison 2012 erinnern an das Mercedes C-Coupé, das erst vor wenigen Wochen Weltpremiere feierte.

Unter der Hülle befindet sich allerdings kompromisslose Rennsporttechnik. Ein optimiertes Monocoque aus Kohlefaser, das 2012 bei allen DTM-Autos eingesetzt wird, soll neue Maßstäbe in Sachen Sicherheit setzen. Ein Überrollkäfig aus hochfestem Stahl und sechs Crash-Absorbern sollen den Fahrer vor Einschlägen aus allen Richtungen schützen.

Mit der Entwicklung des neuen DTM C-Coupés begann die Daimler-Rennsport-Tochter HWA bereits im Juni 2010. In den heiligen Hallen von Affalterbach wurde das neue Auto auch konstruiert und aufgebaut. HWA ist auch für die Betreuung der Werksautos an der Rennstrecke zuständig.

Mercedes DTM C-Coupé mit 500 PS

Die Fahrzeugabmessungen wurden im Oktober 2010 festgelegt. In der Länge misst der Renner 5,01 Meter, in der Breite 1,95 Meter und in der Höhe 1,21 Meter. Das Gewicht ist vom Reglement auf 1.050 Kilo festgelegt. Der Tank gehört mit 120 Litern Fassungsvermögen ebenfalls zum Standardprogramm.

Auch beim Motor unterscheiden sich die DTM-Autos der Generation nicht. So sorgt auch unter der Haube des Mercedes C-Coupés ein Vier-Liter-V8 mit rund 500 PS für Vortrieb. Das Aggregat wird nahezu unverändert aus der aktuellen DTM-Generation übernommen. Der Antrieb erfolgt wie bisher über die Hinterräder.

Neues Getriebe, breitere Reifen

Neu ist dagegen das sequenzielle, pneumatische Getriebe, dass nun am Lenkrad geschaltet wird. Auch die Reifendimensionen ändern sich. Die Lauffläche der Hankook-Gummis wächst an der Vorderachse auf 300 Millimeter, an der Hinterachse auf 310 Millimeter. Um die 18-Zöller unterzubringen strecken sich auch die Kotflügel sichtbar in die Breite.

Im Januar 2011 stand das Modell des neuen Mercedes DTM C-Coupés erstmals im Windkanal. Drei Monate später begannen die Schwaben mit dem Bau des ersten Chassis. Erst im August ist der nun vorgestellte Renner fertig geworden. Ob der neue Renner an die Erfolge seiner Vorgänger anknüpfen kann, muss sich zeigen. Mit 84 Siegen in 156 Rennen ist Mercedes der erfolgreichste Hersteller in der DTM.

Neues Heft
Top Aktuell René Rast - DTM - Nürburgring 2018 DTM Nürburgring Rast mit perfektem Wochenende
Beliebte Artikel Audi A5 DTM IAA 2011 Audi A5 DTM Audi mit A5 gegen M3 und Co. BMW M3 DTM Concept Car BMW M3 DTM Concept Car BMW macht Jagd auf Sterne und Ringe
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker