Mercedes

DTM-Mannschaftsaufstellung komplett

Foto: dpa

Bruno Spengler wird befördert, Jean Alesi rutscht ins zweite Glied. Die DTM-Fahreraufstellung bei Mercedes bietet wenig Überraschendes.

Vier Piloten erhalten in der Saison 2006 eine neue Mercedes-C-Klasse im Titelkampf des Deutschen Tourenwagen Masters DTM. Neben Publikumsliebling Mika Häkkinen erhalten Jamie Green und Bruno Spengler ein aktuelles Auto. Der Kanadier Spengler empfahl sich ebenso wie der Engländer Green 2005 mit starken Leistungen in einem 2004er Auto für höhere Aufgaben.

Trotz einer durchwachsenen Saison erhält auch der viermalige DTM-Champion Bernd Schneider wieder Topmaterial beim HWA-Team. "Dass er im Vorjahr das Finale in Hockenheim gewonnen hat, beweist, dass man auf ihn zählen kann, wenn es darauf ankommt", argumentiert Sportchef Norbert Haug.

In die zweite Reihe rutscht dagegen Jean Alesi. Der Franzose, der bereits 2005 nicht mehr allzuviel Rückhalt im Werksteam genoss, fährt nun ein 2005er Auto bei Persson. Den zweiten Persson-Mercedes fährt der Grieche Alexandros Margaritis.

Zwei Autos der Saison 2005 setzt auch das Mücke-Team ein. Neben Stefan Mücke greift Renault-World-Series-Fahrer Daniel la Rosa ins Lenkrad. Weitere DTM-Neulinge sind Susie Stoddart (Mücke) und Mathias Lauda (Persson), die jeweils 2004er Autos erhalten.

Neues Heft
Top Aktuell René Rast - DTM - Nürburgring 2018 DTM Nürburgring Rast mit perfektem Wochenende
Beliebte Artikel Die zweite Frau in der DTM DTM-Kalender steht fest
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu