Papierboot-Rennen auf dem Dutzendteich

Foto: ams

Schon viele DTM-Piloten sind nach einem Erfolg beim Nürnberger Norisring-Rennen – freiwillig oder unfreiwillig – im Dutzendteich gelandet. In diesem Jahr wird der unmittelbar an den Stadtkurs und das Fahrerlager angrenzende See selbst Schauplatz eines Rennens: Während des DTM-Gastspiels in Nürnberg (23.7.) treten die Audi DTM-Piloten auf dem Dutzendteich zu einem Bootsrennen gegeneinander an.

Die Boote sind nicht ganz alltäglich: Zum Einsatz kommen "Paper Boats", die aus Pappe bestehen, im Design der Audi DTM-Fahrzeuge gestaltet werden und von den Mechaniker-Crews der jeweiligen Audi Fahrer in Handarbeit entstehen. Sie dürfen ausschließlich aus Papier, Pappe, Klebefolien, Tape, Klebstoff, Farbe und Seilen gebaut werden. Als Antriebsquelle dienen Paddel und Segel.

Die Audi DTM-Piloten müssen mit den Konstruktionen ihrer Mechaniker eine Strecke auf dem Dutzendteich in möglichst kurzer Zeit zurücklegen, ohne dabei Schiffsbruch zu erleiden. Auch die Originalität der Boote wird bewertet. Der siegreichen Crew, bestehend aus den Mechanikern und dem Fahrer, winken wertvolle Preise.

"Wir haben bei unserem Fitness-Camp im Februar überprüft, ob alle unsere DTM-Fahrer schwimmen können", erklärt Audi Motorsportchef Wolfgang Ullrich mit einem Augenzwinkern. "Ich bin auch schon sehr gespannt, welches unserer Teams mit der kreativsten Idee aufwarten kann."

Neues Heft
Top Aktuell René Rast - DTM - Nürburgring 2018 DTM Nürburgring Rast mit perfektem Wochenende
Beliebte Artikel DTM Lausitz Schneider siegt erneut René Rast - Audi - DTM-Autos 2018 Audi bleibt in der DTM Werkseinsatz und Kundenautos?
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden