Rätsel um Audi-Aufhängung

Foto: Audi 21 Bilder

Nach dem Verlust eines sicher geglaubten Sieges in Brands Hatch durch einen Aufhängungsschaden bei Tom Kristensen, tappt man bei Audi über die Ursache noch immer im Dunkeln. Audi bestreitet nach wie vor, dass die Querlenker am DTM-Auto zu filigran sind.

Gegenüber der "Motorsport aktuell" wehrt sich Audi-Sportpressechef Jürgen Pippig gegen den Verdacht, Audi habe zugunsten eines möglichst niedrigen Gewichts an den falschen Stellen am Material gespart. "Den Vorwurf, wir seien unnötige Risiken eingegangen, muss ich entschieden zurückweisen."

Obwohl bereits beim Saisonauftakt in Hockenheim mehrere Aufhängungsschäden auftraten, sieht man in Ingolstadt nach wie vor kein grundsätzliches Problem. "Auch die Laufzeiten der Teile wurden nicht überschritten", sagt Pippig.

Probleme bei weiteren Autos

Das betreffende Teil wird nun geröntgt, um einem möglichen Fertigungs- oder Materialfehler auf die Spur zu kommen. Laut Audi hielten die Aufhängungen bei den anderen Autos das Rennen in Brands Hatch klaglos durch. "Martin Tomczyk zum Beispiel ist einer, der immer extrem über die Curbs fährt. Doch an seinem Auto war nichts zu erkennen. Und Tom hat sich ganz bewusst von den Randsteinen ferngehalten. Unsere Datenaufzeichnungen belegen das", sagt Pippig.

Es gibt allerdings auch die Information aus dem Audi-Lager, wonach bei Testfahrten in Magny Cours und auch beim Training in Brands Hatch Probleme an Aufhängungsteilen bei mindestens zwei Autos auftraten.

Elf Punkte verloren

Wie auch immer: Der Kristensen-Ausfall in Brands Hatch könnte Audi die Meisterschaft kosten. Statt die DTM mit sieben Punkten anzuführen, liegt der beste Audi-Fahrer in der Tabelle nun vier Zähler hinten.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen F-Type Jaguar Lister LFT-C Cabrio Lister LFT-C mit biestigen 666 PS Dieses Cabrio wird nur 10 Mal gebaut 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Anzeige