Tour de France verdrängt DTM

Foto: DTM

Wegen der Tour de France startet die Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) am Sonntag (17.7.) auf dem Norisring in Nürnberg dreieinhalb Stunden später als üblich.

Die ARD berichtet zunächst von der 15. Etappe aus Frankreich. Anschließend ist der TV-Sender pünktlich zum Start um 17.40 Uhr live auf dem Norisring dabei. Die Qualifikation beginnt am Samstag ebenfalls verspätet um 17.30 Uhr. Die ARD überträgt seit dieser Saison alle Rennen der populären Tourenwagenserie. Die DTM-Läufe starten in der Regel sonntags um 14.00 Uhr.

Vor dem sechsten von elf Saisonrennen führt der schwedische Titelverteidiger Mattias Ekström (35 Punkte) im Audi mit einem Zähler vor dem Briten Gary Paffett im Mercedes und dem Dänen Tom Kristensen (26) ebenfalls in einem Audi.

Der Norisring ist mit 2,3 Kilometern der kürzeste Kurs im DTM-Kalender. Für eine Runde benötigen die Fahrer rund 50 Sekunden. Vor allem die Bremsen sind auf der Strecke gefordert. "So simpel der Norisring mit seinen vier Kurven aussieht, so sehr hat es die Strecke in sich", meinte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "Im kurzen Rhythmus zwischen Beschleunigen, Bremsen und Einlenken werden die Fahrer so extrem gefordert wie ihre Autos."

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Ruf-Porsche CTR, Typenbezeichnung Ruf GT Auf 991-Basis mit 522 PS Ruf CTR Ruf CTR 710-PS-Hommage an den Yellow Bird
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Audi SQ5 TDI Audi SQ5 TDI V6-Diesel mit E-Lader und 347 PS
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote