Unfälle in der DTM

Die wildesten Crashs der DTM-Geschichte

Alexandre Premat DTM-Crash Foto: dpa 38 Bilder

In der DTM wird immer beinhart Tür an Tür gekämpft. Wer nicht dagegen hält, hat schon verloren. Was passiert, wenn die Piloten über das Limit hinaus gehen, sehen Sie in unserer DTM-Crash-Galerie.

Am 1. Mai beginnt in Hockenheim wieder die neue DTM-Saison. Zehn Rennen noch, dann kommen die Autos endlich in den verdienten Ruhestand. Die ältesten Modelle im Feld stammen noch aus dem Jahr 2008. Neues Material gibt es zusammen mit dem neuen Reglement erst 2012. Dann auch mit BMW als neuem Gegner für Audi und Mercedes.

Die große DTM-Crash-Galerie

Wir haben uns noch einmal in den Archiven umgesehen und geschaut, was die Boliden in den letzten Jahren alles durchgemacht haben. Ausrutscher, Kollisionen, Feuerunfälle - die DTM ist kein Kindergarten. Bis jetzt gingen aber zum Glück alle Crashs einigermaßen glimpflich aus.

Nur die Autos nehmen heute jede Berührung krumm. Schnell geht mal ein Flügelchen flöten oder eine Motorhaube fliegen. Und auch die Türen der Carbonrenner hebt es ohne viel Zutun aus den Angeln, wie David Coulthard in seiner Premierensaison 2010 erkennen musste.

Anklopfen und Anlehnen gehörte früher dazu

In den 80er und 90er Jahren sah das noch anders aus. Hier gehörte das Anlehnen und Anklopfen zu jedem Überholvorgang dazu. Die Autos aus Metall waren kaum kaputtzukriegen. Entsprechend wurde auch gefahren.

Wir haben für Sie in unserer großen Crash-Galerie Unfälle aus allen DTM-Generationen zusammengestellt. Viel Spaß beim Durchklicken!

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft Porsche 911 GT2 RS, Exterieur Nach Schiffsuntergang Porsche baut mehr 911 GT2 RS
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Anzeige