Hankook-Reifen - DTM 2015 DTM

Wegen Hankook-Reifen

DTM-Test am Lausitzring verschoben

Die geplanten Testfahrten auf dem Lausitzring wurden verschoben. Gemeinsam mit dem DMSB und der ITR einigten sich die in der DTM vertretenen Hersteller auf die Probefahrten zu verzichten. Wir erklären, was Hankook damit zu tun hat.

Eigentlich wollten die DTM-Teams am Dienstag und Mittwoch (2./3.6.2015) noch einen zweitägigen Test an das Rennwochenende vom Lausitzring anhängen. Doch am Sonntagabend entschieden die Beteiligten kurzfristig, früher als geplant abzureisen.

Diskussion um Hankook DTM-Reifen

Grund für die Verschiebung der Testfahrten ist Reifenhersteller Hankook. Nach Meinung der Ingenieure weiche der derzeit eingesetzte Reifen in seinem Verhalten bei einer Vielzahl der Teams von bekannten Erfahrungswerten ab. Die ITR hat Reifenpartner Hankook nun um eine detaillierte Analyse und zeitnahe Klärung gebeten. Erst dann sind weitere Testfahrten sinnvoll.

BMW-Motorsportchef Jens Marquardt hatte sich bereits nach dem ersten Lausitzring-Rennen am Samstag irritiert gezeigt, dass Audi mit den Gummis beim Saisonstart deutlich besser zurechtkommt als BMW und Mercedes. "Während die anderen mit Reifenabbau kämpfen, wird Audi gegen Rennende immer schneller. Der Reifen verhält sich anders, als wir es von den Testfahrten im Winter gewohnt waren. Jetzt müssen wir untersuchen, woran das liegt."

Mehr zum Thema DTM
DTM - 2019 - Nürburgring
Mehr Motorsport
Red Bull - GP Österreich 2019
Aktuell
Pietro Fittipaldi - Audi RS 5 - DTM 2020 - Hockenheim
Mehr Motorsport