ARI Motors 458 ARI Motors
ARI Motors 458
ARI Motors 458
ARI Motors 458
ARI Motors 458 18 Bilder

ARI Motors 458

Deutschlands kleinster Elektro-Lkw

ARI Motors aus der Nähe von Leipzig bietet mit dem 458 den kleinsten Elektro-Lkw Deutschlands mit verschiedensten Aufbauten an.

Der ARI 458 ist mit einer Länge von nur 3,15 Metern und einer Breite von 1,29 Metern aktuell Deutschlands kleinster Elektro-LKW. Man darf ihn mit einem Pkw-Führerschein fahren und es gibt ihn mit mannigfaltigen Aufbauten als winzigen Kipper, Pritschenwagen oder mit großem Kasten. ARI Motors kommt aus dem südlich von Leipzig gelegenen Borna, wobei der chinesische Hersteller Jianyuan EV aus Nanjing die Basis liefert. Diese Basis wird im südöstlich von Prag gelegenen Říčany auf die deutschen Bedürfnisse umgebaut.

Die Sachsen bieten den ARI 458 schon seit einiger Zeit in Tschechien an und seit 2018 auch in Deutschland. Bis Ende 2018 hieß die Firma VXT, der neue Name ARI leitet sich vom japanischen Wort für Ameise ab, was Erinnerungen an das deutsche Multicar M21 „Ameise“ aus den 1950er- und 1960er-Jahren weckt. Beim Einsatz auf dem tschechischen Markt stellte sich auch heraus, welche technischen Details für den anspruchsvolleren deutschen Markt anzupassen waren. So bekommt der deutsche ARI 458 ein neues Bremssystem, einen neuen Türöffnungs-Mechanismus und eine je nach Aufbau angepasste Lichtanlage.

ARI Motors 458
ARI Motors
Robuster leicht zu reinigender Nutzfahrzeuginnenraum beim ARI 458.

Vielfältig ausbau- und einsetzbar

Innen gibt es ein unten abgeflachtes Lenkrad, einen Touchscreen und eine Rückfahrkamera. Außerdem gehören elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel sowie einen Lüftung und eine Heizung zum Serienumfang. Eine Klimaanlage kostet 821 Euro Aufpreis (alle Preisangaben inklusive Mehrwertsteuer). Für den Aufbau bietet ARI zum einen Standardlösungen an, zum anderen verwirklicht die Manufaktur auch individuelle Kundenwünsche. So sind inzwischen ARI 458 als Eiswagen, Kaffeemobil oder für den Transport von Hunden unterwegs. Grundsätzlich ist die Ladefläche 1,19 Meter breit und 1,32 Meter lang und damit ausreichend für beispielsweise eine Europalette (0,8 mal 1,2 Meter).

ARI Motors 458
ARI Motors
Den ARI 458 gibt es auch als kleinen Pickup.

Zehn-PS-Elektromotor

Den Antrieb übernimmt immer ein 7,5-Kilowatt-Elektromotor (zehn PS), der sein Antriebsmoment zur Hinterachse leitet. Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 80 km/h an. Seine Energie bezieht der Elektromotor entweder von einem Blei-Gel-Akku oder von einer Lithium-Ionen-Batterie mit einer Speicherkapazität in Höhe von acht Kilowattstunden. Der Blei-Akku ist mit 200 Kilogramm deutlich schwerer als die 80 Kilogramm wiegende Lithium-Ionen-Batterie – dafür schafft der ARI 458 nach WLTP mit dem Lithium-Ionen-Speicher eine Reichweite von bis zu 150 Kilometern, während der Blei-Akku nur Energie für 120 Kilometer speichern kann. Ein 1.488 Euro teures Solarpanel kann die Reichweite um bis zu 30 Kilometer erhöhen, eine Reichweitenverlängerung durch Rekuperation ist nicht möglich. Der Blei-Akku kostet im Austausch 1.904 Euro, die von einer Jianyuan-EV-Tochter hergestellte Lithium-Ionen-Batterie 2.975 Euro. Das Aufladen dauert an einer 230-Volt-Haushaltsstrom-Steckdose sechs bis acht Stunden, eine Schnelladevorrichtung ist nicht verbaut. Ladesäulen oder Wallboxen sind aber mit einem Typ-2-Adapter nutzbar.

Ohne Akku wiegt der am einfachsten ausgestattete 458 zirka 520 Kilogramm, die Zuladung gibt ARI mit 450 Kilogramm an.

ARI Motors 458
ARI Motors
Als Aufbau gibt es auch einen Alkoven-Kasten. Ein Solarpanel kann die Reichweite um bis zu 30 Kilometer verlängern.

Ab 13.923 Euro

Als Servicepartner fungieren deutschlandweit 600 Point-S- und Automeister-Filialen. Um die Kosten niedrig zu halten, gibt es weder ESP noch Airbags. Die Preise beginnen bei 13.923 Euro bei Ausstattung mit einem Blei-Gel-Akku. Inklusive sind sechs Monate Garantie und zwei Jahre Gewährleistung – bei Ausstattung mit einem Lithium-Ionen-Akku beträgt die Garantie vier Jahre oder endet bei einer Fahrleistung in Höhe von 60.000 Kilometern. Die Wartezeit auf einen ARI 458 gibt der Hersteller aktuell mit drei Monaten an.

Umfrage

476 Mal abgestimmt
Sollen kleine Elektro-Lkw den schweren Lieferverkehr in Städten ersetzen?
Ja, die Kleinen stoßen keine Abgase aus und stören nicht wegen ihrer Größe.
Nein, das ist ineffizient und macht die Waren am Ende nur teurer.

Fazit

Der ARI 458 ist ein winziger Lkw für den Innenstadtverkehr und das Erledigen kleiner Transportaufgaben. Besonders Städte werden sich über den lokal emissionsfreien und geräuscharmen Elektroantrieb freuen. Energierückgewinnung per Rekuperation, ein Schnellladesystem, Airbags und ESP gibt es einem maximal günstigen Preis zuliebe nicht – hier wäre zumindest ein Angebot gegen Aufpreis wünschenswert. Insgesamt ist ein bezahlbarer Kleinst-Lkw mit reinem Elektroantrieb als Lieferfahrzeug im dichten Stadtverkehr oder für werkinterne Aufgaben aber eine gute Idee.

Tech & Zukunft Tech & Zukunft 7/2019, ADAC Studie Ladesaeulen Tiefgaragen ADAC-Studie zur Elektromobilität Keine Lademöglichkeiten in Tiefgaragen

Die wenigsten Menschen können in der Tiefgarage ein E-Auto laden.

Mehr zum Thema Baumaschinen und Nutzfahrzeuge
ZIL-130 BMW X5 M
Neuheiten
09/2019, Kamag E-Catering Wiesel
E-Auto
Lego Technic Bagger Liebherr R 9800
Neuheiten