Tesla Model Y (2020) Tesla

Bald Batterieknappheit bei Tesla wegen Model Y?

Partner Panasonic warnt vor Engpass

Der Produktionsstart des Tesla Model Y ist zwar erst für 2021 vorgesehen, aber Panasonic warnt schon jetzt vor einem möglichen Batterieengpass.

Das Model Y ist ein Mittelklasse-SUV auf Basis des Tesla Model 3. Sein Produktionsstart ist für 2021 vorgesehen, allerdings fahren bereits die ersten Prototypen durch Kalifornien. Teslas Partner in Sachen Batterieproduktion ist der japanische Elektronik-Konzern Panasonic. Die Japaner erwarten zum Produktionsanlauf des Model Y eine Batterieknappheit. Zwischen Panasonic und Tesla scheint es Spannungen zu geben – kürzlich gab Panasonic bekannt, seine Investitionen für den weiteren Ausbau der Tesla Gigafactory 1 am Standort Nevada zu stoppen. Dort baut der Hersteller seine Batterien. Tesla war davon nicht begeistert, entschloss sich aber, erstmal die bereits vorhandenen Anlagen intensiver zu nutzen. Allerdings scheint es gerade Panasonics Investitionsstopp zu sein, der ein mögliches Hochfahren der Batterieproduktion gefährdet.

Tesla Gigafactory 2, Shanghai, 04/2019
@vincent13031925 https://pbs.twimg.com/media/D3uLmHKU8AEHsSU.jpg:large
Noch im Bau: In der chinesischen Tesla Gigafactory 3 sollen ab Ende 2019 Model 3 entstehen.

Gigafactory 1 schwächelt bei Zellenfertigung

Tesla-Chef Elon Musk musste nach dem Panasonic-Investitionsstopp bestätigen, dass die Japaner zwar in eine Produktion von Batteriezellen mit einer Speicherkapazität von 35 Gigawattstunden investiert hatten, die Fabrik aktuell aber nur Zellen mit einer Gesamtkapazität von 23 Gigawattstunden ausstößt. In seinem letzten Gewinnbericht bekräftigt Panasonic-Chef Kazuhiro Tsuga, dass die Kapazität in diesem Jahr auf 35 Gigawattstunden hochgefahren werden müsse.

Tsuga betonte beim Wirtschafts-Nachrichtendienst Bloomberg, dass man mit Tesla reden müsse, da die Batterieproduktion für das kommende Model Y nicht gesichert sei. Zudem hat Tesla noch nicht bekanntgegeben, wer die Batterieproduktion für die Model 3 übernimmt, die in der künftigen Gigafactory 3 in Shanghai ab Ende dieses Jahres entstehen sollen.

Tesla Model Y ohne Batterie?: Panasonic sieht Tesla-Zellenproduktion gefährdet.

Tesla Model Y (2020)
Tesla Model Y (2020) Tesla Model Y (2020) Tesla Model Y (2020) Tesla Model Y (2020) 13 Bilder

Auch Model 3 aus China braucht Batterien

Tesla muss also voraussichtlich Ende 2019 genügend Batterien für den Bau der chinesischen Model 3 zur Verfügung haben und 2021 dann auch die neuen Model Y mit Energiespeichern ausrüsten. Dies passt nicht zur aktuell gebremsten Zellenproduktion in der Gigafactory 1.

Umfrage

272 Mal abgestimmt
Stemmt Tesla auch in Zukunft seine Batterieproduktion?
Neue Probleme bei Tesla überraschen mich nicht.
Ja - schließlich hat Tesla bisher auch alles hinbekommen.

Fazit

Für eine Lösung des Problems müsste sich Panasonic möglicherweise doch zu einer weiteren Investition durchringen, oder Tesla müsste sich einen weiteren Partner ins Haus holen. Aktuell sind viele Autohersteller dabei, die Versorgung ihrer Elektroautoproduktion mit Batterien sicherzustellen – entweder über eigene Fabriken oder über Zulieferverträge und Beteiligungen an Batterieherstellern.

SUV E-Auto Interview mit I-Pace-Entwickler Wolfgang Ziebart, Wolfgang Ziebart Jaguar bietet Tesla-Eroberungsprämie in den USA Bis zu 15.000 Dollar Rabatt auf den I-Pace

Hoher Rabatt für Tesla-Fahrer beim Kauf eines Jaguar I-Pace in den USA.

Tesla Model Y
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Tesla Model Y
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW iNext Prototyp
E-Auto
Mercedes EQV Premiere
E-Auto
Kalaschnikow Ovum UV-4 Taxi
E-Auto