Bollinger Motors Bollinger Motors
Bollinger Motors
Bollinger Motors
Bollinger Motors
Bollinger Motors 10 Bilder

Bollinger Motors B2CC

E-Truck mit 2.268 kg Zuladung

Der rein elektrische Bollinger B2CC steht in zahllosen Aufbauvarianten parat. Ende 2021 soll er auf den Markt kommen.

Fahrzeuge mit einer Zuladung von knapp 2,3 Tonnen und einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,5 bis 6,4 Tonnen fallen in den USA in die Kategorie Light Duty Trucks oder auch Klasse-3-Nutzfahrzeuge. Genau in diese Klasse fahren Ende 2021 die Bollinger B2 Chassis Cab’s, kurz B2CC, mit einer erlaubten Zuladung von 2.268 Kilogramm.

Wer sich jetzt eine exakte Beschreibung der rein elektrisch angetriebenen Trucks wünscht, der kann lange warten. Denn wie der Name bereits verrät, bietet Bollinger zahllose Aufbauvarianten an. Der Kunde hat zum Beispiel die Wahl zwischen zwei oder vier Türen, Full Cabs oder Cutaway-Cabs sowie variablen Radstände inklusive der dazugehörigen unterschiedlichen Aufbauten. An der Plattform selbst hat sich nichts geändert.

Bollinger Motors
Bollinger Motors
Den Bollinger B2CC gibt es mit full cabs und cutaway-cabs.

Bis zu 322 Kilometer rein elektrisch möglich

Sie kommt mit einem 120 kWh leistenden Batteriepaket (auf Wunsch 180 kWh) und zwei Motoren – einer vorn und einer hinten. Der daraus resultierende Allradantrieb greift auf 623 PS und maximal 906 Newtonmeter zurück. Auf Wunsch lässt sich der Antrieb auf die vordere oder die hintere Achse beschränken. Die Reichweite der 120 kWh-Version gibt Bollinger mit 322 Kilometern an. Die Reichweite schrumpft selbstverständlich mit zunehmendem Aufbautengewicht.

Auf Komfort muss der Fahrer des zusammengestellten Bollingers nicht verzichten. So stehen ABS, Traktions- und Stabilitätskontrolle sowie eine hydraulische Servolenkung und das hydropneumatische, sich selbst im Gleichgewicht haltende Fahrwerk mit Einzelradaufhängung zur Verfügung. Gleiches gilt für die Leistungselektronik und -überwachung, das Thermo-Management und den On-Board-Charger.

Preise gibt es noch nicht, doch ist die Marke Bollinger nicht für Schnäppchen bekannt. Der B1 und der B2 stehen mit mindestens 110.000 Euro in der Preisliste.

Umfrage

143 Mal abgestimmt
Hätte der Bollinger bei uns eine Chance?
Ja, der ist doch super!
Nein. Der ist viel bestimmt viel zu teuer.

Fazit

Das richtige Auftreten hat der Bollinger ja bereits. Ob das reicht, um über den wahrscheinlich sehr hohen Preis hinwegzusehen, bleibt abzuwarten.

Auch interessant

Bugatti Centodieci
Bugatti Centodieci
1:44 Min.
Mehr zum Thema Elektroauto
Audi E-Tron 55 Quattro Advanced, Jaguar I-Pace HSE, Mercedes EQC, Tesla Model X Maximale Reichweite, Exterieur
Politik & Wirtschaft
5/2020, Citroen e-Jumpy
Neuheiten
Twisted Defender EV
Neuheiten