04/2019, Buick Velite 6 General Motors

Buick Velite 6 in Shanghai

Die US-Marke präsentiert ihr erstes Elektroauto

Shanghai Auto Show 2019

Das E-Mobil kommt als klassischer Kombi daher und ist nur für den chinesischen Markt konzipiert. Er hat zwar einen kleinen Kofferraum und eine überschaubare Reichweite, ist aber ein echter Preisbrecher.

Auf seinem größten Markt China bringt Buick demnächst sein erstes Elektroauto auf den Markt. Der Velite 6 wird von einem 85 kW (115 PS) und maximal 255 Newtonmeter starken Motor angetrieben. Mit seiner 35-Kilowattstunden-Batterie soll er im NEFZ-Fahrzyklus bis zu 301 Kilometer weit kommen. Den Energieverbrauch auf 100 Kilometern beziffert die GM-Marke mit 13,3 kWh. Es gibt drei Fahrmodi, und die Intensität der Rekupertion lässt sich in drei Stufen variieren.

4,65 Meter lang, 1.540 Kilogramm schwer

Der Velite 6 präsentiert die klassischen Maße eines Mittelklasse-Kombis. Er ist 4,65 Meter lang, 1,82 Meter breit, 1,51 m hoch und hat einen Radstand von 2,66 Meter. Allerdings ist der Kofferraum mit einem Fassungsvermögen von 455 bis 1.098 Litern für ein Auto dieser Größe ziemlich klein. Das dürfte größtenteils auf das Konto des Akkus gehen, der im Wagenboden untergebracht ist. Der dürfte einen erquicklichen Teil zum Leergewicht von 1.540 Kilogramm beisteuern.

Das verschachtelte und unruhige Design des Velite 6 erinnert ein wenig an aktuelle oder kürzlich abgelöste Toyota-Modelle, soll aber aerodynamisch optimiert sein. Das beginnt schon vorne, wobei die Front auch Erinnerungen an Autos der ehemaligen Schwestermarke Opel weckt. Vor allem natürlich die Chromspangen zwischen Scheinwerfern und Buick-Logo im Zentrum, die so ähnlich auch der Opel Insignia trägt. An den Flanken wimmelt es nur so vor lichtbrechenden Kanten, Sicken und Furchen. Das setzt sich in der Heckansicht fort, wenn auch hier die riesigen Leuchten dominieren. In der sanft abfallenden Dachlinie findet sich ein weiterer Grund für das überschaubare Kofferraumvolumen. Der Elektro-Buick rollt übrigens auf 17-Zoll-Rädern.

Umfrage

269 Mal abgestimmt
Sollte GM den Buick Velite 6 auch in Europa anbieten?
Klar, das Angebot an Elektroautos kann gar nicht groß genug sein.
Nein, gegen die neue Generation der E-Autos hätte er keine Chance.

Umgerechnet knapp 22.000 Euro teuer

Innen wird ein Vorteil des Elektro-Konzepts deutlich: Es gibt keinen Getriebetunnel – dafür einen ebenen Boden im Fond, über den sich vor allem der mittig platzierte Passagier freuen dürfte. Vorne trennt der Buick Velite 6 dagegen Fahrer und Beifahrer klassisch durch eine Mittelkonsole voneinander, auf der der Getriebe-Wählhebel positioniert ist. Am oberen Ende der Mittelkonsole sitzt ein Touchscreen, darunter die Klimaregelung. Die Instrumente sind – dem aktuellen Trend folgend – digital ausgeführt. Über den Insassen gibt ein großes Panoramadach den Blick auf den Himmel frei.

Nach Abzug aller in China erhältlichen Elektroauto-Subventionen kostet der Buick Velite 6 aktuell 165.800 Yuan, knapp 22.000 Euro. Der Abstand zu den höher positionierten Ausstattungslinien beträgt 10.000 bzw. 20.000 Yuan (gut 1.300 bzw. 2.600 Euro). Die ersten 5.000 Exemplare gehen allerdings nicht in den freien Handel. Sie werden vom 28. April an in das chinesische EVCARD-Carsharing-Programm integriert. Buick plant bislang nicht, den Velite 6 auch auf Märkten außerhalb Chinas anzubieten.

04/2019, Buick Velite 6
04/2019, Buick Velite 6 04/2019, Buick Velite 6 04/2019, Buick Velite 6 04/2019, Buick Velite 6 6 Bilder

Fazit

85 kW Leistung, 301 Kilometer Reichweite, 455 Liter Kofferraum: Besonders beeindruckend sind die Daten des Buick Velite 6 nicht. Dafür scheint er so eingepreist zu sein, dass er in dieser Hinsicht mit den aus allen Ecken des Landes springenden einheimischen Elektroautos einigermaßen mithalten kann. Beim Design hätte sich Buick allerdings etwas mehr Mühe geben können.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige 04/2019, Buick Encore Buick Encore und Encore GX Neue SUVs debütieren auf der Shanghai Auto Show

Beide haben denselben Namen, basieren aber auf verschiedenen Plattformen.

Buick
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Buick
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW i3 2019 (120 Ah)
E-Auto
Tesla E-Team
Neuheiten
10/2019, Ford Wallbox
Tech & Zukunft