Asfanè DieciDieci Frangivento
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

FV Frangivento DieciDieci: Neues Hybrid-Hypercar mit 1.010 PS

FV Frangivento Asfanè DieciDieci Neues Hybrid-Hypercar mit 1.010 PS

FV Frangivento bringt ein neues Hybrid-Hypercar an den Start. Ein Benzinmotor und zwei Elektromotoren bringen jede Menge Leistung. Ein heißes Aluminium-Kohlefaser-Kleid sorgt für scharfe Optik und spart Gewicht.

Als am 30. Mai dieses Jahres im Nationalen Automobilmuseum in Turin mit dem Asfanè DieciDieci der Prototyp eines Serienhypercars debütierte, stellte sich nur noch die Frage: „Ist das Ernst? Und wenn ja: Wann kommt der auf die Straße?“ Die Antwort müssen wir noch schuldig bleiben. Selbst die Frage nach dem Antrieb lässt sich (noch) nicht zu 100 Prozent beantworten.

Gerüchten zufolge sollen ein turbogeladener Benzinmotor und zwei Elektromotoren das Hypercar antreiben. Der Verbrennungsmotor soll an der Hinterachse positioniert sein, die E-Motoren in jedem der beiden Vorderräder, was Allradantrieb ermöglicht. Die Systemleistung könnte, so soll es der Name verraten (DieciDieci bedeutet zehn zehn), 1.010 PS betragen.

Frangivento EV: Starker Italiener mit 1.010 PS

Frangivento EV
Frangivento
Frangivento EV Asfanè DieciDieci Frangivento EV Frangivento EV 4 Bilder

Der FV Frangivento ist eine Weiterentwicklung des Asfane-Konzepts von 2016. Die Gemeinsamkeiten liegen vor allem in der Aluminiumarchitektur und dem handgefertigten Chassis aus Aluminium und Kohlefaser. Das Unternehmen ist im italienischen Moncalieri ansässig und geht auf Paolo Mancini und den Designer Giorgio Pirolo zurück. Die Italiener arbeiten mit Unternehmen aus der Automobilindustrie wie Pirelli, Sparco, OZ Racing und Brembo zusammen.

Zur Startseite
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Hennessey Venom F5 Roadster Hennessey Venom F5 Roadster Offenes Hypercar mit 1.817 PS

Der F5 Roadster wird im August 2022 auf der Monterey Car Week präsentiert.

Mehr zum Thema Hybridantrieb
8/2022, Cupra Leon
Neuheiten
Suzuki S-Cross Modelljahr 2022
Neuheiten
Dodge EV Teaser
E-Auto
Mehr anzeigen