Teaser Karma GS Series Karma Automotive

Karma GS Series

Limousine mit Elektroantrieb kommt

Der amerikanische Autobauer Karma steigt 2021 nicht nur ins Geschäft mit reinen E-Autos ein, Karma will auch eine Limousinen-Baureihe unter dem Label GS Series auflegen.

Bislang bietet Karma nur Coupés und viertürige Coupés mit elektrifizierten Antrieben an. 2021 soll mit der neuen Plattform dann auch ein rein batterieelektrischer Antrieb zur Verfügung stehen.

Zudem will Karma sein Portfolio um klassiche Limousinen erweitern. Die sollen ebenfalls ab 2021 antreten und unter dem Namen GS Series laufen. Auch hier soll die neue Plattform eine ganze Bandbreite an Antrieben bieten – vom reinen Elektroantrieb bis hin zum E-Antrieb mit Verbrenner als Range-Extender.

Karma GSe-6 kann bereits reserviert werden

Auch wenn es von den neuen Limousinen noch nichts zu sehen gibt, nimmt Karma bereits erste Reservierungen dafür entgegen. 100 Dollar müssen Interessenten für einen Platz auf der Liste für einen Karma GSe-6 anzahlen. Als Grundpreis nennt Karma 79.900 Dollar. Dazu kommen noch Steuern, allerdings können auch regionale staatliche Prämien abgezogen werden.

Die GS-Modelle sollen sich beim Design an den Revero-Versionen orientieren, preislich aber günstiger ausfallen, um neue Kunden an die Marke heranzuführen. Die Batterien sollen Kapazitäten von bis zu 100 kWh bieten, die Plattform setzt auf Aluminium als Werkstoff. In den Radläufen stecken 21 Zoll große Felgen, im Auto viel Konnektivitätsfeatures.

Fazit

Wie viele andere Autobauer auch nutzt Karma seine Plattformstrategie, um das Portfolio auszubauen. Auf die Sportwagen folgen so Limousinen. Auch hier lassen sich die Antriebe variabel einsetzen.

Mehr zum Thema Elektroauto
10/2020, 2022 GMC Hummer EV Edition 1
E-Auto
NIO EC6 Coupé
E-Auto
Nio ET 6
Neuheiten