Nissan Leaf e+ Prototyp Allradantrieb Twinmotor Nissan
Nissan Leaf e+ Prototyp Allradantrieb Twinmotor
Nissan Leaf e+ Prototyp Allradantrieb Twinmotor
Nissan Leaf e+ Prototyp Allradantrieb Twinmotor
Nissan Leaf e+ Prototyp Allradantrieb Twinmotor 8 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Nissan Leaf e+ Prototyp: Twin-Motor und Allradantrieb

Nissan Leaf e+ Prototyp Twin-Motor und Allradantrieb

Der japanische Automobilhersteller hat jetzt einen Prototypen mit Twin-Motor und Allradantrieb vorgestellt, der das vollelektrische Fahrerlebnis auf ein völlig neues Niveau heben soll.

Das auf dem Nissan Leaf e+ basierende Modell verfügt über zwei unabhängige Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse. Sie entwickeln eine Systemleistung von 227 kW/309 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Nm. Die Motorsteuerung ermöglicht eine dynamische, aber auch sanfte Beschleunigung. Durch das Zusammenspiel der Aggregate lässt sich zudem ein elektrisches Allradsystem umsetzen, das den Fahrer in jeder Fahrsituation unterstützt und so die Sicherheit fördert.

Ausblick auf neues Elektromodell

Der Prototyp ist aber keine Fingerübung der Japaner, sondern ein Vorbote für ein Elektroauto der nächsten Generation, das Nissan bald auf den Markt bringen will, erklärt Nissan-Forschungschef Takao Asami. Der Prototyp soll bei Beschleunigung, Verzögerung und Kurvenverhalten auf dem Niveau von Sportwagen agieren. Da zudem beide Achsen regenerativ mitbremsen wollen die Japaner auch Nickbewegungen beim Bremsen quasi eliminiert haben, was wiederukm den Komfort steigert.

Optisch hebt sich der Prototyp von einem Standard-Leaf nur durch Radlaufverbreiterungen, die Platz für 17-Zoll-Felgen mit 215/55er Pneus vorn und 235/50er Reifen hinten schaffen, ab. Im Innenraum informiert ein 12,3-Zoll großes Display über alle Daten der Fahrzeugsteuerung.

Zur Startseite
SUV E-Auto Nissan Ariya Elektroauto Nissan Ariya Elektro-Crossover (2022) Ab Sommer ab 47.490 Euro

Mit bis zu 394 PS Leistung kommt das neue E-Auto von Nissan zu uns.

Nissan Leaf
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Nissan Leaf