Renault Zoe (2019)

Neuer E-Kleinwagen mit bis zu 400 km Reichweite

07/2012, 2012 Renault Clio, logo Rhombus Foto: Renault

Ersten Gerüchten zufolge soll der Renault Zoe Ende 2019 in einer neuen Generation an den Start gehen. Der Elektro-Kleinwagen bekommt demnach mehr Antriebsleistung und soll bis zu 400 km Reichweite nach dem WLTP-Zyklus bieten.

Seit der Markteinführung Anfang 2013 hat sich der Renault Zoe zu einem der beliebtesten Elektroautos entwickelt. In Deutschland wurden im vergangenen Jahr rund 6.400 Modelle neu zugelassen. Damit ist der Fünftürer hierzulande das meistverkaufte Elektroauto. Ein Grund dafür dürfte die kontinuierliche Weiterentwicklung des kleinen Stromers sein. Zuletzt brachte Renault Anfang 2018 eine neue Variante mit mehr Leistung (80 kW) und einer Batterie-Kapazität von 41 kWh auf den Markt. Für die Reichweite gibt der Hersteller bis zu 316 Kilometer an – und zwar nach dem neuen, realitätsnahen WLTP-Zyklus. Die nächste Generation des Elektro-Kleinwagens steht bereits in den Startlöchern und könnte bereits Ende 2019 mit nochmals deutlich gesteigerter Reichweite und verbesserter Ladetechnik debütieren.

Renault Zoe mit Schnellladeverfahren

Das ist einem französischen Medienbericht zu entnehmen, demzufolge die neue Generation aktuell als Erlkönig zu Testzwecken unterwegs ist. Laut der Webseite largus.fr wird es sich aber auch bei der zweiten Generation lediglich um eine Weiterentwicklung handeln. Der neue Zoe wird demnach weiterhin auf der aktuellen Plattform basieren, dürfte aber dennoch umfangreich modernisiert an den Start gehen. Die maximale Leistung des E-Antriebs soll laut dem Bericht auf 96 kW (130 PS) steigen, die Reichweite dank einer neuen Batteritechnik um bis zu 100 auf rund 400 Kilometer nach dem WLTP-Zyklus zulegen. Ferner heißt es, Renault würde beim neuen Zoe auf den CCS-Ladestandard (Combined Charging System) umstellen und im Zuge dessen ein Schnellladeverfahren mit bis zu 100 kW ermöglichen.

Fahrbericht Renault Zoe (2017) Z.E. 40
Wie weit reichen 400 km NEFZ-Reichweite wirklich?

Beim Design des Zoe-Nachfolgers wird sich Renault dem Bericht nach am Clio der neuesten Generation orientieren, der dieses Jahr auf dem Genfer Autosalon präsentiert wird. Auch einige Designmerkmale der 2017 in Genf präsentierten Konzeptstudie Zoe E-Sport soll es geben. Wie der Clio wird auch der Zoe mit neuen Technikkomponenten und Assistenzsystemen aufgewertet – darunter etwa digitale Instrumente, ein Spurhalte- sowie ein Stauassistent. Offizielle Informationen zur Ausstattung und zum Marktstart gibt es noch nicht. Gut möglich aber, dass der neue Zoe schon bald nach der Einführung des neuen Clio im Herbst 2019 an den Start gehen wird.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Kompakt Kia Ceed CUV Teaser Neuer Kia XCeed (2019) Crossover-Version ergänzt die Kompakt-Klasse Skoda Vision iV Elektroauto Skoda Vision iV Der erste elektrische Skoda
Verkehr Karl Lagerfeld Interview 1985 Karl Lagerfeld im Interview von 1985 "Es gibt so grauenhafte Autos." IAA 2017 Sneak Preview IAA-Absagen 2019 Diese Auto-Marken sind nicht zu sehen
promobil
Dethleffs Globebus Gebraucht-Check Dethleffs Globebus Topmodell mit kleinen Schwächen Einsteiger-Tipps Wohnmobil Anfängerfehler im Wohnmobil 12 typische Einsteiger-Irrtümer
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote