VW ID.3 Serienversion Volkswagen AG / Andreas Schleith
VW ID.3 Serienversion
VW ID.3 Serienversion
VW ID.3 Serienversion
VW ID.3 Serienversion 16 Bilder

Update für den VW ID.3 fertig

Neue Software nur beim Händler

Der VW ID.3 wird aktuell mit einer unvollständigen Software ausgeliefert. Jetzt ist ein grundlegendes Update fertig, das noch 2020 in die Autos kommen soll. Dafür muss man aber zum Händler.

Mit der Software für sein kompaktes Elektromodell ID.3 hatte VW größere Probleme – erst verzögerte die nicht fertig entwickelte Software die Auslieferungen, dann lieferte VW den ID.3 aus, allerdings ohne den vollen digitalen Leistungsumfang. So kann das riesige Augmented-Reality-Headup-Display nur rudimentär genutzt werden und Android Auto sowie Apple Carplay stehen ebenfalls noch nicht zur Verfügung. Außerdem hat das gesamte System noch mit kurzen Aussetzern und teilweise verzögerter Bedienung zu kämpfen.

VW ID.3 Headup-Display
VW/https://youtu.be/03n2H_EY2zA
Die Anzeige des Zielpunktes über das große Headup-Display funktioniert mit dem aktuellen Softwarestand noch nicht.

Umfangreiches Update in der Werkstatt

Jetzt haben VWs Software-Ingenieure die Update-Version ME2 (Markteinführung 2) fertig. Das Aufspielen des Updates erfolgt ab 30. November 2020 – VW meldet sich dafür bei den Kunden. Schließlich muss das Auto dafür einen Tag in die Werkstatt, was bei der Vielzahl an Kunden nur mit einem koordinierten Ablauf funktioniert – am 30. November bei seiner Werkstatt auf ein Update zu drängeln, bringt deshalb nichts. Hinzu kommt die durch Corona verkomplizierte Lage – niemand weiß, ob die Bundesregierung oder die Landesregierungen Lockdown-Verschärfungen beschließen und ob davon auch Autowerkstätten betroffen sind. Beim Lockdown im Frühjahr 2020 bleiben die Werkstätten zwar offen, aber da die Verkaufsräume schließen mussten, hatten einige Kunden den Eindruck, dass auch die Werkstätten geschlossen sind. Immerhin: Der Kunde bekommt für die Zeit, während der sein Auto in der Werkstatt steht, ein Ersatzfahrzeug.

Apple Carplay
Hans-Dieter Seufert
Apple Carplay (Bild) und Android Auto stehen nach dem Softwareupdate auch im ID.3 zur Verfügung.

Sicherheits-Updates nie drahtlos

Da die Änderungen auch Funktionen zur Fahrsicherheit betreffen, muss der ID.3 zwingend in die Werkstatt. VW hat sich entschieden, fahrsicherheitsrelevante Funktionen für drahtlose Updates zu sperren, damit diese nicht sabotierbar sind. Schließlich war es Hackern in der Vergangenheit gelungen, die kompletten Systeme eines Jeep Cherokee von außen zu übernehmen, und das Fahrzeug fernzusteuern.

Performance-Update schon seit 12. Oktober verfügbar

Mit dem großen Update liefert VW die bisher nicht verfügbaren Funktionen nach. Ein kleines Update zur Verbesserung der Performance steht bereits seit dem 12. Oktober 2020 zur Verfügung – wer mit Bildschirmausfällen, einem ruckeligen Navi oder insgesamt einer langsamen Performance zu kämpfen hat, bekommt bei seinem Händler also bereits jetzt ein hilfreiches Update.

VW hat seine über 2.000 deutschen Händler bereits informiert, aktuell laufen entsprechende Schulungen.

Umfrage

1556 Mal abgestimmt
Wünschen Sie sich permanente Softwareupdates für Ihr Auto?
Ja, damit bekomme ich mehr Funktionen und die Steuerungen sind immer auf dem neuesten Stand.
Nein, ich sehe doch an meinem Smartphone, wie schlecht das funktioniert - bei meinem Auto könnte ich Bugs noch viel weniger gebrauchen.

Fazit

Softwareprobleme sind ein relativ neues Feld für VW und aktuell eine der größten Baustellen des Konzerns. Selbst der Konfigurator für den ID.3 hatte Macken. Aber VW bleibt natürlich an dem Thema dran und bessert permanent nach. Die ersten Fehler sind bereits mit dem seit vier Wochen zur Verfügung stehenden Update ausgebügelt.

In einer verstärkt softwaregetriebenen Automobilwirtschaft müssen sich die Fahrer an Softwareprobleme als zusätzliche Fehlerquelle gewöhnen, wie jüngst Volvos chinesische Tochter Polestar mit sich wegen eines Softwarefehlers während der Fahrt abschaltenden Autos bewiesen hat. Die Wichtigkeit des Themas Software können die Autohersteller aktuell gar nicht hoch genug einschätzen.

VW ID.3
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW ID.3
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW i3, Renault Zoe Intense, Frontansicht
Alternative Antriebe
Audi Q5 e-tron / Q6 e-tron
Neuheiten
Cadillac Lyriq
Politik & Wirtschaft