Star Wars-Kooperation mit Porsche Taycan
Porsche und Star Wars
Porsche und Star Wars
6 Bilder

Porsche kooperiert mit Star Wars

Erst der Taycan, nun ein Raumschiff

Nachdem Porsche vorsichtig eine Kooperation mit Star Wars und Lucasfilm anteaserte, steht nun die Mission fest: Gemeinsam entwerfen sie ein Raumschiff, das zur Filmpremiere von „Star Wars: The Rise of Skywalker“ enthüllt wird.

Ein Raumschiff aus dem Hause Porsche klingt zunächst einmal utopisch. Genau das ist es auch, denn es soll nie wirklich abheben. Das Modell wird Teil der Filmpremiere des neuen Star Wars Films „Der Aufstieg Skywalkers“ sein und entsteht aus einer Kooperation von Porsche mit Lucasfilm, einer US-amerikanischen Produktionsfirma des Disney-Konzerns.

Spielerei oder Design-Vorstoß?

Ein gemeinsames, siebenköpfiges Designteam um Michael Mauer, Leiter Style Porsche der Porsche AG, und Doug Chiang, Vice President und Executive Creative Director bei Lucasfilm, treffen sich nun regelmäßig in Stuttgart und San Francisco, um diese Aufgabe zu meistern. „Beide Welten, die auf den ersten Blick nicht allzu viele Gemeinsamkeiten haben, vereint doch eine ähnliche Designphilosophie“, so Mauer. Auch Doug Chiang sieht das Phantasie-Raumschiff nicht nur als Spielerei, sondern als gemeinsames Deisgn-Projekt, bei dem vielleicht sogar neue Ansätze künftiger Sportwagen-Looks entstehen könnten: „Die Zusammenarbeit verspricht als Ergebnis ein innovatives Design, das die Stärken beider Marken vereint.“

Porsche - Star Wars Twin Test
1:00 Min.

Weltall polarisiert bei Tesla und Porsche

Elon Musk hat einen Tesla Roadster zu den Sternen geschossen, Porsche greift mit dem Taycan nach der dunklen Seite der Macht. Beim Thema Elektroauto steht das Weltall hoch im Kurs. Bei Tesla lässt sich der aufwändige PR-Stunt mit den sonstigen beruflichen Aktivitäten von Elon Musk erklären, der eben nicht nur Elektroautos baut, sondern auch sehr erfolgreich an wiederverwendbaren Raketen und Raumschiffen arbeitet. Porsche nimmt das Thema Weltall nun ebenfalls auf, wenn auch zunächst nur als Design-Projekt.

Porsche
Viele Skizzen, viele Ideen. Wie das Raumschiff am Ende aussieht wird sich bei der Filmpremiere zeigen.

Teil der Kino-Weltpremiere

Entscheidend war dabei ganz offensichtlich das Timing: Der Star-Wars-Streifen mit der laufenden Nummer 9 (IX) kommt an Weihnachten in die Kinos. Das passt perfekt zur globalen Markteinführung des Porsche Taycan. Der darf im Rahmen der Kooperation nicht nur gegen einen TIE-Fighter durch den extraterrestrischen Sand brettern, sondern wird wohl auch eine Rolle bei der Weltpremiere des Kinofilms spielen. Voraussichtlich am 17. Dezember soll das fertige Raumschiff-Modell dann dort zu sehen sein. Ob sich die Zuffenhausener eher auf die dunkle Seite der Macht (Kylo Ren) schlagen, oder es mehr mit der Jedi-Hauptdarstellerin Rey halten werden, ist noch nicht bekannt.

Porsche und Star Wars
Porsche
Der Taycan soll eine wichtige Rolle im Projekt und bei der Premiere spielen - pünktlich zu seiner Markeinführung.

Fazit

Porsche nutzt den globalen Hype, der um jeden neuen Star Wars-Film entsteht, um den Taycan ins Rampenlicht zu fahren. Das muss man nicht mögen, allerdings passen die Zielgruppen recht gut zueinander. Die Star Wars-Fans gelten als extrem anspruchsvoll und aktiv. Und damit kennen sie sich bei Porsche ja bestens aus.

Verkehr Verkehr Tesla Roadster im Weltall Was macht eigentlich Starman?

Per Falcon-Rakete flog ein Tesla Roadster ins All. Wie geht's dem heute?

Porsche Taycan
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche Taycan
Mehr zum Thema Elektroauto
Retrofit Tesla Model X
Alternative Antriebe
VW E-Up (2020)
E-Auto
VW ID. Space Vizzion
Neuheiten