Elektroauto
Alles über den Zukunfts-Antrieb
VW ID.3 Wärmepumpe Volkswagen / auto-motor-und-sport.de
VW ID.3 Nutzlast Anhängelast null Kilo
VW ID.3 Dachlast Anhängelast null Kilo Fahrradträger
VW ID.3 Dachlast Anhängelast null Kilo Fahrradträger
VW ID.3 Dachlast Anhängelast null Kilo Fahrradträger 23 Bilder

VW ID.3 & ID.4: Geld zurück für Wärmepumpen-Kunden

Gutschrift für Kunden des ID.3 & ID.4 VW mit Geld-zurück-Wärmepumpe

Weil die optionale Wärmepumpe im ID.3 und ID.4 nicht wie versprochen einen Reichweitenvorteil von bis zu 30 Prozent bei bis zu -25 Grad Celsius schafft, senkt VW den Preis. Alle 56.230 Bestands-Kunden bekommen Geld zurück!

Weil die Batterie in einem Elektroauto deutlich weniger Energie aufnehmen kann, als ein Verbenner im Tank hat, geht's im Kampf um möglichst viel Reichweite vor allem um maximale Effizienz. Und schon sind wir beim Thema Heizen. Das geht, je nach Außentemperatur, bei einem batterieelektrischen Auto ganz schön auf den Akku. Um den Energieaufwand durch die Heizung zu minimieren, setzen praktisch alle Hersteller von Elektroautos auf so genannte Wärmepumpen. Die kosten zwar meist Aufpreis, fahren diese Kosten aber schnell wieder rein, weil die Effizienz steigt.

30% versprochen aber nicht gehalten

Das war auch das Versprechen, das insgesamt 56.230 Kunden von ID.3 und ID.4 dazu bewog, die 1250 Euro teure Wärmepumpe zu ordern. Das Problem: Der auf der VW-Website versprochene Reichweitenvorteil von bis zu 30 Prozent bei bis zu -25 Grad Celsius Außentemperatur ließ sich in der Realität nicht abbilden. Durch "Kundenfeedback und interne Auswertungen" habe man festgestellt, dass die Werte in der Praxis "um mehr als zehn Prozent vom kommunizierten Wert" abwichen. Die Gründe dafür sind vielfältig. So basiert der 30-Prozent-Wert auf Simulationen zum Zeitpunkt der Genehmigung der Wärmepumpe. Und die stammt aus dem Jahr 2016. Damals gab es schlicht noch keine Erfahrungswerte im realen ID.3 oder ID.4. Außerdem sind die Elektro-VW in der Praxis deutlich effizienter, als ursprünglich berechnet und haben den errechneten Reichweitengewinn durch die Wärmepumpe mehr oder weniger selbst minimiert. Zudem sei, so Volkswagen, Effizienz stark abhängig vom Fahrprofil. Man habe deshalb die Kommunikation entsprechend angepasst und verzichte inzwischen auf die Angabe prozentualer Reichweitenvorteile. Bleibt die Frage, welche Effizienzvorteile die VW-Wärmepumpe tatsächlich bietet. Konkrete Aussagen will man in Wolfsburg dazu aktuell nicht machen. Mit Blick auf vergleichbare Systeme erscheint aber ein Effizienz-Vorteil von 10 bis 20 Prozent realistisch – je nach Fahrprofil.

VW ID.3 Wärmepumpe
Volkswagen
Mit oder ohne Wärmepumpe? Da muss man unter der Fronthaube des ID.3 schon sehr genau hinsehen.

Preissenkung und Rückerstattung

Und jetzt? Wird's günstiger. Für Kunden, die künftig die CO2-Wärmepumpe ordern. VW senkt den Preis ab dem 01. Juli 2021 von rund 1250 Euro auf 990 Euro. Bemerkenswert: Auch alle 56.230 Bestands-Kunden (Bestellungen 2020 und 1. Halbjahr 2021) profitieren von der Preissenkung und bekommen 285 Euro gutgeschrieben, beziehungsweise ausbezahlt. Macht unterm Strich etwas mehr als 16 Millionen Euro. Die betroffenen Kunden werden von Volkswagen angeschrieben.

VW ID.4 Konfigurator
VW / Patrick Lang
Auch der ID.4 wurde zunächst mit den falschen Effizienzvorteilen beworben.

Wärmepumpe?

Was ist eine Wärmepumpe eigentlich und wie funktioniert sie? Im Grunde entspricht ihre Funktion der eines Klimakompressors. Nur umgekehrt. Während der Klimakompressor kalte Luft ins Auto fördern soll, ist die Aufgabe der Wärmepumpe das Heizen. Mit Wärme aus der Umgebungsluft, und der Abwärme der Fahrzeugkomponenten wird das im Klimakreislauf befindliche Kältemittel erwärmt. Ein Verdichter bringt das Kältemittel in einen gasförmigen Zustand, dadurch erhöht sich die Temperatur weiter. Das jetzt gasförmige Kältemittel kann über einen Wärmetauscher die Wärmeenergie in den Innenraum des Fahrzeuges abgeben. VW ist übrigens der einzige Hersteller, der in Großserie eine CO2-Wärmepumpe anbietet. Normalerweise kommt das Kältemittel R1234yf zum Einsatz.

Tesla Model Y (2020)
E-Auto

Fazit

30 Prozent Reichweitenvorteil zu versprechen und dieses Versprechen dann nicht einhalten zu können, ist eine schwere Schlappe für VW und seine Elektroauto-Entwickler. Die Fehleinschätzung zeigt, dass auch ein so routinierter Autobauer wie Volkswagen Zeit braucht, um neue Technologien vollumfänglich zu durchdringen. Wichtig ist deshalb ein möglichst transparenter Umgang mit der Sache. Diesen Schritt haben die Wolfsburger mit der Entscheidung, alle Kunden zu entschädigen, getan. Kein Vergleich mit dem Konzern, der vor ein paar Jahren durch den so genannten Diesel-Skandal stümperte.

Mehr zum Thema Elektroauto
Lamborghini Sián, Exterieur
Fahrberichte
9/2021, GLS Mobilität
Alternative Antriebe
05/2021, Porsche Boxster EV Elektro
Neuheiten
Mehr anzeigen