Messehighlights im Überblick
IAA 2019
Präsentiert von
VW ID.3 (2020), 1st-Serie VW
VW ID.3 (2020), 1st-Serie
VW ID.3 Fahrbericht
VW ID.3 (2020), 1st-Serie
VW ID.3 (2020), 1st-Serie 25 Bilder

VW ID.3 im Live-Stream

So verlief die Weltpremiere

IAA 2019

Volkswagen hat am Vorabend der IAA 2019 mit dem ID.3 das wichtigste Modell der letzten Jahre präsentiert. Die ganze Weltpremiere im Video-Rückblick.

Hier können sie die Weltpremiere des ID.3 noch einmal verfolgen.

Der VW ID.3 basiert auf der neuen modularen Elektroplattform des Konzerns, die in Zukunft auch weitere ID-Modelle tragen wird. So wird es neben dem VW ID.3 ab 2021 noch den ID.Crozz geben. Das Modell entspricht dem VW Tiguan und könnte ID.3X heißen – denn VW hat sich entsprechende Namen von ID.1 bis ID.9 sowie ID.1X bis ID.9X schützen lassen.

VW ID.3 IAA 2019 Weltpremiere
E-Auto

Zu den beiden Elektroautos gesellen sich dann noch weitere ID-Modelle, die ihre Entsprechung unter den konventionell angetriebenen Bestsellern haben. Ab 2022 folgt zum Beispiel der elektrische Bus (ID.Buzz), ab 2023 der ID.Aero als Passant-Pendant sowie der ID.Lounge, der dem VW Atlas entspricht. Die MEB-Plattform soll darüber hinaus auch noch Partnern zur Verfügung gestellt werden. Erster Nutzer des MEB wird das Aachener Startup „E-Go“ sein. Ein konkretes Fahrzeugprojekt wird derzeit geplant.

Schon gefahren: VW ID.3

VW ID.3 Fahrbericht
VW ID.3 Fahrbericht VW ID.3 Fahrbericht VW ID.3 Fahrbericht VW ID.3 Fahrbericht 17 Bilder

Analog zum Modularen Querbaukasten, den VW seit Jahren Markenübergreifend verwendet, ist auch der MEB aufgebaut. Auf ihm sollen nach Angaben von VW zukünftig 22 Millionen Elektroautos entstehen.

VW ID.3
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW ID.3
Mehr zum Thema IAA
SPERRFRIST 14.08.19 00:01 Uhr VW T-Roc Cabrio 2020 Style R-Line Crossover
Neuheiten
VW ID.3 IAA 2019 Weltpremiere
E-Auto
Abt VW e-Caddy
E-Auto