300 C SRT8, Mustang Shelby GT500, Chevy Camaro

Hier rollt die Musclecar-Zukunft

Erlkönig Chrysler 300 C SRT8 Foto: SB-Medien 21 Bilder

Chrysler 300 C SRT8, Ford Mustang Shelby GT500, Chevrolet Camaro Synergy Series - unser Erlkönigjäger hat die neuesten Erlkönig der amerikanischen Musclecars erwischt.

Der brandneue Chrysler 300C, der in Deutschland als Lancia Thema auf den Markt kommen wird, ist in den USA in der heißen SRT8-Version abgeschossen worden.

Chrysler 300 C SRT8 in 4,0 Sekunden auf Tempo 100

Als Antrieb für den SRT8 kommt wahrscheinlich ein V8-Hemi-Motor mit 6,4 Litern Hubraum zum Einsatz, der 470 PS entwickelt und ein maximales Drehmoment von 630 Nm auf die Kurbelwelle stemmt. Den Kraftschluss stellt eine Fünfgangautomatik her. Gerüchten zufolge könnte sogar ein neu entwickelter Achtgang-Automat Einzug in den Chrysler 300 C SRT-8 halten. Auch der Umweltaspekt geht an dem Power-Chrysler nicht ganz spurlos vorbei. Der Achtzylinder kommt mit Zylinderabschaltung daher.

Mit allen acht Zylindern soll der Chrysler 300 C SRT8 in rund 4,0 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten. Den Kontakt zur Straße hält ein optimiertes Fahrwerk, eine Brembo-Bremsanlage soll für eine der Leistung entsprechende Verzögerung sorgen. Optisch wird sich der SRT8 durch 20 Zoll große Leichtmetallfelgen, mächtige Front- und Heckschürzen mit Diffusor auszeichnen. Doch bevor sich die deutschen Fans zu früh freuen, der V8-Motor wird im Lancia Thema kein Thema sein.

Ford Mustang Shelby GT500 mit mindestens 620 PS

Ebenfalls mit einem V8-Motor ausgerüstet ist die 2013er-Version des Ford Mustang Shelby GT500 unserem Erlkönig-Jäger vor die Flinte gefahren. Der Mustang wird von einem auf 5,8 Liter Hubraum aufgebohrten 5,4-Liter-Alu-V8 befeuert, dem ein Kompressor rund 620 PS einhaucht. Damit leistet das Modell etwa 70 PS mehr als der Vorgänger. Optisch wird sich der Ford Mustang Shelby GT500 jedoch kaum ändern. Eine neuer Grill sowie LED-Leuchten kommen zum Einsatz.

Chevrolet Camaro Synergy Series - "Sondermodell" mit 330 PS Leistung

Der Chevrolet Camaro Synergy Series ist die Serienversion des auf der SEMA 2010 präsentieren Conceptcars. Dabei handelt es sich um ein Sondermodell des Camaro, das auf einen exklusiven Mix aus Lackierungen, Anbauteilen sowie diversen Accessoires für den Innenraum setzt. So erhält der Chevrolet Camaro Synergy Series extradesignte Leichtmetallfelgen in der Größe 21 Zoll, Schweller, Spoiler und modifizierte Schürzen.

Als Antriebe kommen die bekannten V8- und V6-Motoren der Marke zum Einsatz. Gerüchten zufolge könnte in dem Modell erstmals der unter dem Code "LFX" bekannte neue V6 mit 330 PS Einzug halten. Der 3,6-Liter verfügt über zwei obenliegende Nockenwellen, Direkteinspritzung sowie variable Ventilsteuerung und ist als E85 Flexi-Fuel ausgelegt.

Neues Heft
Top Aktuell Erlkönig Kia Ceed SUV Erlkönig Kia XCeed (2019) Crossover-Version als 4. Ceed-Modell
Beliebte Artikel BMW 3er Touring (2012) Kofferraum BMW Neuheiten Das bringt BMW im Jahr 2014 Mercedes B-Klasse IAA Mercedes B-Klasse Mit Dynamik weg vom Senioren-Image
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker