auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Audi R8 (2019)

Facelift für den Sportwagen

Audi Sport testet derzeit das Faceliftmodell des Audi R8 und unser Erlkönig-Fotograf konnte den Sportwagen dabei abschießen.

29.06.2018 Holger Wittich Powered by

Seit 2015 bietet Audi die zweite Generation des R8 an, zur Mitte seines Produktzyklus erhält der Sportler ein größeres Facelift. An der Front fällt sofort auf, der neue Audi R8 erhält einen breiteren und flacheren Grill. Außerdem ragt der Grill in der Nähe der Scheinwerfer etwas weiter heraus, zudem erscheinen die Lüftungsschlitze unterhalb der LED-Scheinwerfer stärker eingezogen, wodurch der Grill außerdem einen dynamischeren Style bekommt. Auch eine neue Spoilerlippe am unteren Ende der Schürze verbaut Audi künftig.

Audi R8 mit runden Auspuffendrohren

Die weitere Tarnung des Prototypen zeigt an, wo die Audi-Mannen den facegelifteten R8 überarbeiten. Da gibt es Änderungen an den Kotflügeln, den Schwellern, den hinteren Radkästen und am Heck. Hier zeigen sich deutlich die runden Auspuffendrohre in der Schürze. Sie ersetzen die rechteckigen Pendants. Des Weiteren erstrecken sich über die gesamte Breite die Lüftungsgitter, die bisher nur das Kennzeichenfeld flankierten. Im unteren Bereich der Schürze könnten am Diffusor noch aktive Aeroelemente untergebracht sein.

Erlkönig Audi R8 Foto: Stefan Baldauf
Das neue Heck des Audi R8: Runde Auspuffendrohre und neue Entlüftungsgitter über die gesamte Fahrzeugbreite.

Angetrieben wird der neue R8 nach wie vor vom 5,2-Liter V10-Motor, der auch im Lamborghini Huracan seinen Dienst verrichtet. Aktuell leistet der Zehnender 540 PS und in der Plus-Version 610 PS. Gut möglich, dass Audi dem Sportwagen zum Facelift ein kleines Power-Update beschert. Im Huracan Performante leistet der V10 immerhin 640 PS. Übrigens, den oft kolportierten R8 mit V6-Motor wird es nicht geben. Dafür bekommt der R8 auch die offenen Spyder-Version das Facelift.

Preise für den R8 steigen

Im Inneren dürfte es nicht allzu viele Änderungen geben. Das erste Cockpit-Foto zeigt hier das bekannte unten abgeflachte Dreispeichen-Sportlenkrad, sowie den Instrumententräger mit „Virtual Cockpit“ und die breite Mittelkonsole. Die Passagiere nehmen auf konturierten Sportsitzen Platz. Sicher wird Audi Infotainment- und Assistenzsysteme auf den neuesten Stand bringen und dem Sportwagen noch ein paar minimale Änderungen im Innenraum bescheren. Mit dem Facelift werden die Preise für den R8 um ein paar Hundert Euro steigen.

Anzeige
Audi R8 V10, Audi R8 5.2 FSI Quattro, Frontansicht Audi ab 212 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Audi R8 Audi Bei Kauf bis zu 18,35% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

@AMS:
Könnt ihr nicht endlich eine Moderation betreiben, die unbegründete Beleidigungen, Hassreden, Hetze wie von einigen hier immer wieder belegbar, einfach mit Verweis auf die Netiquette in Kommentaren löscht? Oder habt ihr Angst, wenn ihr Beleidigungen, Hassreden, Hetzte löscht, dass ihr dann parteiisch wirkt?

L_QS_B 1. Juli 2018, 15:39 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote