auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

BMW 1er F40 (2019) Erlkönig

Flacher, breiter und mit Frontantrieb

BMW wird 2018 die neue, dritte Generation der 1er-Baureihe vorstellen und 2019 auf den Markt bringen. Die Besonderheit: Der BMW 1er wird auf der Frontantriebsplattform UKL basieren.

28.02.2018 Holger Wittich

Damit folgen die Bayern der erfolgreichen Frontantriebs-Strategie, die sie bereits mit dem BMW 2er Active Tourer umgesetzt haben. BMW-Puristen auifgepasst: Die 2er-Reihe bleibt ansonsten Heckgetrieben.

Neuer BMW 1er soll mehr Platz bieten

Die ersten Erlkönige des Modells zeige klar, der neue BMW 1er wird darüber hinaus auch optisch eine neue Duftmarke setzen. Er fällt flacher und breiter aus. Die untere Fensterlinie steigt dynamisch an, die Dachlinie fällt sanft ab. Insgesamt wirkt der neue BMW 1er schon als Erlkönig deutlich moderner und dynamischer. Die kurzen Überhänge sowie der Dachkantenspoiler tun ihr Übriges. Insgesamt soll das Modell mehr Platz bieten – die quereingebauten Motoren und das Fehlen der Kardanwelle werden dies ermöglichen. Darüber hinaus dürfte der Kompakte auch dank Leichtbauweise etwas weniger auf die Waage bringen.

Erlkönig BMW 1er Foto: Stefan Baldauf
Der neue BMW 1er wirkt flacher.

Technisch wird es den neuen BMW 1er mit Automatik und manuellem Getriebe geben. Den Start machen die Dreizylinder im BMW 116i und im BMW 118i sowie der Zweiliter-Vierzylinder im BMW 120i und dem BMW 128i. Der Sechszylinder im BMW 1er hat ausgedient. Einziger Benziner mit Allrad wird der BMW M135i (über 400 PS) mit manueller Schaltung sein. Auch ein M Performance-Modell wird aufgelegt.

Mild-Hybrid-Version wird kommen

Bei den Dieseln können BMW 118d (ca. 143 PS) sowie BMW 120d (ca. 240 PS) zusätzlich mit X-Drive ausgerüstet werden. Die Basis-Version BMW 116d (ca. 123 PS) kommt als Efficient-Dynamics-Version. Alle Motoren erhalten deutlich mehr Leistung, werden aber weniger verbrauchen. Auch eine Plugin-Hybrid-Version wird es geben.

BMW-Neuheiten iX3, i4, iNext2018 soll neues Rekordjahr werden


Den neuen BMW 1er mit Frontantrieb wird es nur noch als Fünftürer geben. Für den Innenraum sieht BMW die neueste i-Drive-Version mit Gestensteuerung und Spracheingabe vor. Ein großer Bildschirm soll den Fahrer informieren und mit einem Head-up-Display erweitert werden können. Der aktuelle BMW 1er kostet aktuell als Fünftürer 24.300 Euro, der neue BMW 1er dürfte locken an der 25.000-Euro-Marke kratzen.

Anzeige
BMW 125i, Frontansicht BMW 1er-Reihe ab 233 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 1er BMW Bei Kauf bis zu 18,60% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Zitat: "Flacher, breiter und mit Frontantrieb"

Stimmt nicht, hatte einen neuen 1er noch im Tarnkleid auf der Autobahn neben mir: wie alle neuen BMW wirkt er optisch sehr hoch, vor allem der Bereich über der Vorderachse wirkt extrem hoch und aufgeblasen.
Die Proportionen erinnern an die A-Klasse (W176), in der ich selbst unterwegs war. Optisch wirkt der Bereich ab der B-Säule länger als beim W176.

In optischer Hinsicht kann das Auto durchaus noch was werden.
Im Gegensatz zum neuen Z4. Der hat zwar ein knackiges Hinterteil, leider aber eine Frontpartie wie ein 75PS-Fiat.
Schaurig!

Gruß - M. Maier

mcmaier 9. April 2018, 13:16 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden