auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer BMW X5 (G05)

Die neue Generation rollt noch 2018 an

Erlkönig BMW X5 Foto: Stefan Baldauf 28 Bilder

BMW legt 2018 eine neue Generation des BMW X5 (G05) auf. Jetzt wurde der SUV-Erlkönig mit deutlich weniger Tarnung abgeschossen.

03.04.2018 Holger Wittich Powered by

Seit 2013 ist die dritte Generation des BMW X5 – intern F15 genannt – auf dem Markt. Nach fünf Jahren kommt dann also schon eine neue Generation. Allerdings ändern die Bayern das erfolgreiche Package des SUV optisch nur marginal unter dem Blech verbergen sich aber die richtigen Innovationen.

Neuer BMW X5 baut auf der CLAR-Plattform auf

Der neue BMW X5 baut auf der neuen Plattform auf, die bisher als 35up bezeichnet wurde, nunmehr aber als CLAR (Cluster Architecture) benannt ist. Sie trägt in Zukunft vom 3er bis zum 7er die neuen BMW-Modelle inklusive der SUV-Modelle einschließlich des neuen BMW X7. Dank CLAR mit seinen Leichtbaumaterialien Alu und Magnesium fällt das Fahrzeuggewicht deutlich geringer aus. Die Abmessungen wachsen ein wenig, außerdem hält ein 48-Volt-Bordnetz Einzug. Darüber hinaus kommt im X5 das Fahrwerk aus BMW 7er und 5er zum Einsatz.

BMW X7 (2019)Luxus-SUV mit Hybrid-Benziner

Kein Dreizylinder im BMW X5 (G05)

In Sachen Antrieb wird BMW auch beim X5 auf Vier-, Sechs-, und Achtzylinder setzen, den Dreizylinder sucht man sicher vergeblich in dem Dickschiff. Entsprechend gibt es die folgenden Modelle: BMW X5 xDrive 50i (462 PS), X5 xDrive 40i (340 PS), X4 sDrive 40i (340 PS mit Heckantrieb), X5 XDrive 30i (252 PS) . Bei den Diesel-Modelle sind es X5 M 50d (400 PS), X5 xDrive 25d (231 PS), X5 xDrive 30d (265 PS) sowie BMW X5 xDrive40d (320 PS). Um den Flottenverbrauch zu senken, wird auch ein Plugin-Version X5 xDrive40e kommen (100 Kilometer Reichweite), um ihn zu steigern, eine M-Version mit über 600 PS Leistung.

BMW X5 kostet ein paar Tausend Euro mehr

Erlkönig BMW X5 M Erlkönig BMW X5 M (2018) Hier rollt der Hardcore-SUV

Aktuell kostet der Benziner-Einstieg in die BMW X5-Welt mit dem 206 PS starken X5 35i ab 66.400 Euro. Der 50i mit 450 PS Leistung geht ab 85.400 Euro los. Auf der Dieselseite steht das Top-Modell, der BMW X5 M50d mit 91.390 Euro in der Preisliste, der frontgetriebene X5 25d als Einstiegsmodell kostet 59.800 Euro, als Allradversion xDrive werden 65.900 Euro fällig. Wir rechnen mit einem Preisanstieg von mindestens 2.000 bis 3.000 Euro.

Optisch bleibt der neuen BMW X5 bei seinem Konzept, das Design wird etwas robuster ausfallen, die C-Säule soll dem SUV eine gewisse Dynamik verleihen. Es bleibt übrigens bei der geteilten Heckklappe, bei der das Fensterelement nach oben geöffnet werden kann, die Blechklappe nach unten. An der Front zeigt sich wohl die größte Änderung: Die Niere wächst um satte 20 Prozent. Gebaut wird der neue BMW X5 übrigens, wie alle BMW X-Modelle, im US-Werk in Spartanburg, South Carolina. Seine Premiere feiert der BMW X5 auf dem Pariser Autosalon.

Anzeige
BMW X5 Erlkönig BMW X5 ab 668 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW X5 BMW Bei Kauf bis zu 18,07% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Passt zum erst kürzlich vorgestellten X3 (M40i)
https://youtu.be/fnZqTYH1tIE

markymark666 8. April 2018, 21:56 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote