Erwischt

BMW 5er

Foto: Carparazzi 10 Bilder

2009 wird die sechste Generation des 5er-BMW in Europa auf den Markt kommen - erste Erlkönig-Bilder zeigen den intern genannten F10 mit neuer BMW-Niere.

Der 5er trägt jedoch unter der schweren Tarnung ein deutlich softere Linienführung als das gegenwärtige Modell, das Design soll in Zukunft weniger polarisieren. 

Des Weiteren werden die Bayern das Front-Design an die europäischen Vorgaben zum Fußgängerschutz anpassen müssen, so dass der Überhang an der Front sich noch weiter verändert.

Angeblich soll der Radstand des neuen 5er um satte zehn Zentimeter wachsen, die Gesamtlänge um zwei Zentimeter ansteigen. Während sich auch die Breite vergrößert, soll die Höhe des 5er indes schrumpfen.

Auf der Antriebseite stehen dem gehobenen Mittelklässler die bekannten BMW-Triebwerke zur Verfügung. Als Basis wird vermutlich weiter der Reihenvierzylinder mit zwei Liter Hubraum zum Einsatz kommen, auf der Dieselseite steht ebenfalls mit zwei Liter Hubraum der Reihenvierzylinder als Basisaggregat parat. Auch Achtzylinder werden wieder im neuen 5er Einzug halten, allerdings werden die Bayern den Hubraum des 4,8-Liter-Motors verkleinern, im Gegenzug aber einen Turbolader verbauen. Die Top-Version bleibt der M5 der den leistungsgestärkten 5,0-Liter-V10 tragen wird.

Neues Heft
Top Aktuell Teaser Kia Soul Erlkönig Kia Soul (2020) Neuer Soul wird SUV-iger
Beliebte Artikel Clauspeter Becker Clauspeter Becker gestorben Redaktion trauert um einen Kollegen Erwischt Honda NSX
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden