Hyundai RM16 Erlkönig

Mysteriöser Mittelmotor-Sportler

Hyundai RM16 N Erlkönig Foto: Stefan Baldauf 28 Bilder

Die Mittelmotorsportler RM14, RM15 Und RM16 von Hyundai galten bislang als reine Studien. Jetzt scheint der heiße Koreaner doch in Serie zu kommen. Ein erster Prototyp wurde bei Testfahrten erwischt.

Präsentiert wurde der Hyundai RM16 N auf der Busan Motor Show in Korea im Juni 2016, wo auch schon seine Vorgänger debütierten. Alle drei wurden bislang allerdings klar als reine Conceptcars tituliert. Auf die Straße? Dazu gab es nie ein Wort. Doch statt Worten, scheinen die Koreaner jetzt Taten folgen zu lassen. Vorbei sind die Zeiten der Zurückhaltung. In Paris wurde mit dem RN30 Concept ein scharfer Ausblick auf den kommenden Hyundai i30 N gegeben – einen Kompaktsportler vom Schlage eines Golf R. Mit dem jetzt erwischten RM16 N wird die Sache noch heißer.

Hyundai RM16 Foto: Hyundai
Das Hyundai RM16 Concept.

Leistung bis zu 380 PS möglich

Der erwischte Prototyp scheint das Konzept der Studien aufzunehmen – sprich Mittelmotorkonzept. Der ausgeladene Zweiliter-Vierzylinder sitzt quer hinter den beiden Passagieren und treibt die Hinterräder an. Ein Sperrdifferenzial optimiert die Traktion. In den RM-Conceptcars lag die Leistung zuletzt bei 300 PS und 383 Nm. Im RN30 Concept wurde der Vierzylinder schon mit 380 PS und 451 Nm angegeben. In Sachen Getriebe kamen in den Prototypen ein manuelles Sechsganggetriebe und eine Doppelkupplungsbox zum Einsatz – hier scheint für eine Kleinserie beides denkbar.

Das Antriebskonzept schlägt sich auch deutlich in der Karosseriegestaltung nieder. Der Zweitürer, der an den Veloster erinnert, trägt extrem weit ausgestellte Radläufe mit Entlüftungskiemen. Die tief gezogene Front dominiert ein großes Kühlermaul, das Kennzeichen wanderte auf die Haube. Um den Mittelmotor mit Luft zu versorgen öffnen sich vor den Hinterrädern große Kiemen. Das Heck wiederum wird von diversen Entlüftungsöffnungen durch zogen. Im Untergeschoss drängen zwei fette Auspuffendrohre durch die Diffusorschürze.

Hyundai RM15 Foto: Markus Stier
Hyundai RM 15 Concept.

Hyundai RM16 N als Kleinserie?

Die stark abfallende Dachlinie mündet in einer kleinen Heckklappe, auf der ein großer Spoiler montiert ist. An der Studie war dieser elektrisch einstellbar. Hinter den üppig dimensionierten Leichtmetallfelgen scheint eine mächtige Brembo-Bremsanlage mit rot lackierten Sätteln durch. Alle Zeichen stehen also klar auf Angriff.

Ob der Hyundai RM16 N als Kleinserie für kommende Renneinsätze konzipiert ist, oder tatsächlich breit unters Sportfahrervolk gestreut werden soll ist nicht bekannt. Hyundai-N-Chef Albert Biermann hatte jedenfalls drei N-Modelle für die nahe Zukunft angekündigt. Den i30 N, eine N-Modell für die Nobelmarke Genesis und ein nicht näher bezeichnetes drittes. Vielleicht ist es ja genau dieser RM 16 N?

Neues Heft
Top Aktuell Teaser Kia Soul Erlkönig Kia Soul (2020) Neuer Soul wird SUV-iger
Beliebte Artikel Hyundai RN30 Concept Paris 2017 Hyundai RN30 Concept Rennmaschine im i30-Format Hyundai RM16 Hyundai RM16 N Concept Mittelmotor-Sportler evolutioniert
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu