auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönig Mercedes GLS 2019

Mit Hybrid, als Maybach und AMG-Modell

Erlkönig Mercedes GLS Foto: Stefan Baldauf 22 Bilder

Die nächste Generation des Mercedes GLS startet 2019 auf einer neuen Plattform, mit neuen Motoren, AMG- und einer Maybach-Version. Nun wurde der neue große SUV auf Testfahrten auf dem Nürburgring erwischt.

19.03.2018 Uli Baumann, Holger Wittich Powered by

Seit 2012 ist der aktuelle Mercedes GL auf den Markt, 2015 folgte die Modellpflege mit der Umbenennung in GLS, um den SUV näher an die S-Klasse zurücken. 2019 kommt dann eine komplett neue Generation auf den Markt.

Mercedes GLS Erlkönig Foto: Stefan Baldauf
Die nächste Genaration des Mercedes GLS baut auf der neuen MHA-Plattform auf.

Die ist jetzt als Erlkönig auf Testfahrt unterwegs. Unser Erlkönigjäger lag auf der Lauer und hat den neuen Siebensitzer abgelichtet. Den Unterbau für den neuen Mercedes GLS liefert die neue MHA-Plattform (Modular High Architecture), die den großen SUV- und Crossovermodellen vorbehalten bleibt. Mit diesem neuen Baukasten soll der Mercedes GLS beim Modellwechsel deutlich Gewicht verlieren. Natürlich gewinnt er dadurch etliche Features. Das neue Packaging bringt den Insassen noch mehr Platz. Darüber hinaus steuert die neue Plattform natürlich auch zahlreiche neue Assistenzsysteme sowie teilautonome Fahrfunktionen bei.

Reihensechszylinder als Diesel, Benziner und Hybrid

MHA schafft aber auch auf der Antriebsseite neue Optionen. Implementiert werden die neuen Reihensechszylinder-Motoren als Diesel mit bis zu 340 PS und als Benziner mit bis zu rund 460 PS, aber eben auch deren Hybridvarianten. Damit dürfte im GLS auch der aus der S-Klasse 560 e bekannte Hybridantrieb, der einen 367 PS und 500 Nm starken Dreiliter-V6-Ottomotor mit einem 90 kW und 440 Nm starken Elektromotor kombiniert, zum Einsatz kommen. Dazu kommt eine 9-Gang-Automatik, die den Wandler, die Trennkupplung und die E‑Maschine zusammenfasst. Im S 560 e sorgt dieser Antriebsstrang für eine rein elektrische Reichweite von rund 50 Kilometer. Am oberen Ende der Angebotspalette werden wieder AMG-Versionen stehen, die in dieser Modellgeneration auf den bewährten Vierliter-V8-Biturbo zurückgreifen und bis zu 630 PS liefern.

GLS auch als Maybach

Mercedes S-Klasse FaceliftNeuer Plug-in-Hybrid im 560 e

Als neue Ausbaustufe der GLS-Baureihe wird die Neuauflage auch in einer besonders luxuriösen Maybach-Version – analog zur Mercedes S-Klasse – auf den Markt kommen.

Beim Design scheint der Mercedes GLS auf einen weniger wuchtigen Auftritt hinzuarbeiten. Der Neue wirkt durch seine abgesenkte Dachlinie gestreckter. Das Gesicht dürfte sich an das des GLE anlehnen.

Anzeige
Mercedes GLS 350 d 4MATIC 2016 Mercedes-Benz GLS ab 898 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Audi hat betrogen

VW-Fan 11. April 2018, 23:30 Uhr
Neues Heft