auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erlkönig Ford Kuga (2019)

Alle Infos, Daten und Fotos vom neuen SUV

Erlkönig Ford Kuga Foto: Stefan Baldauf 16 Bilder

Ford wird 2019 die dritte Generation des Kuga auf den Markt bringen. Erstmals wurde nun der neue Ford Kuga von unserem Erlkönig-Jäger erwischt.

17.06.2018 Holger Wittich Powered by

Der kleine SUV ist im boomenden Segmente für Ford von großer Bedeutung, er gehört mit einem Absatz 2017 in Deutschland von rund 37.000 Modellen zu den Top 3-Modellen der Marke –nach Focus und Fiesta. Seit Markteinführung 2008 basiert der Ford Kuga auf der Focus-Plattform. Auch die dritte Generation teilt sich die Basis wieder mit dem Focus, der gerade erst präsentiert wurde. Entsprechend fällt der SUV länger und breiter aus, außerdem verliert er an Gewicht.

Neuer Ford Kuga auch als Plugin-Hybrid

Ford Mach 1 Video Ford-Neuheiten bis 2021 Vom Ford Mach 1 bis zum Ford Bronco

Ansonsten orientiert sich der neue Ford Kuga in Sachen Antriebe und Ausstattungen beim neuen Ford Focus. Selbstverständlich erfüllen alle Aggregate die aktuelle Euro 6d-Temp-Abgasnorm. Als Basismotor wird es den 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner geben. Im Focus leistet der Motor 85, 100 und 125 PS – im Kuga gibt es vermutlich nur die beiden stärkeren Versionen. Dazu kommen im Kuga der 1,5-Liter-Dreizylinder-Turbo-Benziner mit 150 und 182 PS sowie ein Zweiliter-Vierzylinder-Dieser mit 150 PS.

Bei den Selbstzündern gibt es dann später noch weitere Leistungsstufen. Gekoppelt sind die Motoren mit einem Sechsgangschaltgetriebe oder einer neuen Achtgang-Automatik. Eine reine Elektroversion wird es nicht geben, eine Plugin-Version ist wahrscheinlich, schließlich will Ford bis 2020 40 elektrisierte Fahrzeuge am Start haben. Wie schon beim Vorgänger ist der Ford Kuga mit Front- und Allradantrieb zu haben.

Aufgeräumter Innenraum, niedriger Preis

Erlkönig Ford Kuga Foto: Stefan Baldauf
Das Cockpit des Kuga wird überarbeitet. Auf dem Armaturenträger steht ein Infotainment-Bildschirm.

Im Innenraum wird der neue Ford Kuga ebenfalls kräftig überarbeitet. So erhält der SUV ein klar designtes Cockpit mit deutlich weniger Knöpfen. Ein Head-up-Display gibt es ebenso wie ein freistehender Bildschirm auf dem Armaturenträger.

Wir erwarten, dass der Ford Kuga, wie schon der neue Ford Focus etwas preiswerter auf den Markt kommen wird. Der Einstieg beginnt aktuell bei 23.300 Euro, der neue Kuga liegt wenige hundert Euro darunter.

Anzeige
Ford Kuga, Frontansicht Ford Kuga ab 181 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Ford Kuga Ford Bei Kauf bis zu 34,81% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Im "boomenden SegmentE" der SUV-Berichte sollte man als Redakteur die Verwendung der nur vier Fälle in der deutschen Sprache beherrschen.
Andernfalls ist der Nominativ dem Akkusativ sein Tod: "Ein Head-up-Display gibt es ebenso wie ein freistehender Bildschirm auf dem Armaturenträger."

Fellfrosch 20. Juni 2018, 11:55 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote