BMW M1 und M 635 CSi Hardy Mutschler
24 Bilder

BMW M1 beim 38. AvD Oldtimer Grand-Prix

Der Ritt auf der Kanonenkugel

Beim 38. AvD Oldtimer-Grand Prix (13. bis 15. August 2010) starten fünf der legendären BMW, darunter zwei Procar-Versionen, von denen Rennfahrer Strietzel Stuck sagte: "Mit diesen 800-PS-Wagen über die Nordschleife zu fahren, ist wie ein Ritt auf einer Kanonenkugel."

Fritz Wagner, Motorsportbegeisterter Rennmechaniker aus Kolbermoor bringt einen ganz besonderen BMW M1 zum Ring - das ehemalige Schnitzer Gruppe 5-Ersatzauto. Der 57-jährige Wagner hat die Hochphase der BMW M1 einst als Mechaniker bei dem Cassani Racing Team miterlebt. Unter anderem bereitete er die BMW M1 für Hans-Joachim Stuck, Christian Danner und Manfred Winkelhock vor.

BMW M1 Procar stehlen der Formel 1 die Show

1979 sorgten die BMW M1 in der Procar Championship für begeisterte Rennsportfans. Am 12. Mai fand das erste Rennen der Procar-Serie im belgischen Zolder statt. Jeweils vor den Formel 1-Rennen stiegen die fünf besten Piloten des Freitagstrainings der Königsklasse in die Cockpits und traten gegen GT- und Tourenwagenfahrer an - auf baugleichen, 470 PS starken BMW M1. Die Rennen stahlen oft den Formel 1-Rennen die Show. Zum Missfallen der Fans musste die Procar-Serie aufgrund von Vertragsschwierigkeiten der Formel 1-Fahrer eingestellt werden. Am 14. September 1980 fand das letzte Rennen in Imola statt, das Nelson Piquet für sich entschied. Im ersten Jahr (1979) holte sich Niki Lauda vor Hans-Joachim Stuck und Clay Regazzoni den Titel der Procar-Serie, im Jahr darauf führte Nelson Piquet vor Alan Jones und Hans-Joachim Stuck das Gesamklassement an.

Fritz Wagner - der Procar-Spezialist

Wagner kaufte 1984 alle M1-Procar-Teile, als BMW das Lager auflöste. Heute gehört seine Werkstatt damit zu den bestsortierten und bestbesuchten für Procar-Fans. Nur er kann den Besitzern der mittlerweile zu Sammlerstücken gereiften Procar-BMW M1 weiterhelfen, wenn diese Feindkontakt hatten und eines der seltenen Karosserieteile beschädigt ist. "Wenn bei einem was kaputt ist, kommt er zu mir. Wir tauschen dann meist alt gegen neu. Ich habe da nie ein Geschäft draus gemacht, ich mache das aus Euphorie für diese tollen Autos", sagt Wagner. In diesem Jahr hat Wagner noch die Saugmotorvariante mit 470 PS mitgebracht, für nächstes Jahr sind aber schon zwei Turbo-Versionen mit rund 800 PS angekündigt.

Zwei Mal sind die Procar-BMW M1 beim OGP zu sehen

Wer die BMW M1 beim 38. Oldtimer Grand-Prix erleben möchte, kann sie am Samstag, 14. August, um 12.55 Uhr und am Sonntag, 15. August, um 13.40 Uhr bei dem Revival Deutsche Rennsportmeisterschaft erleben.
 
Die Gegner sind dabei ebenso sehenswert: DeTomaso Pantera, Porsche 911 in verschiedensten Varianten, Porsche RSR, 934/5, 935, 914/6 und 930, Alfa ROmeo 2000 GTV, BMW 320, 2002 Ti und 3.0 CSL, Ford Capri und Escort RS, Opel Commodore und Chevrolet Corvette. Diese automobilen Helden lassen die Siebziger wieder aufleben.

Die Eintrittspreise

Der Eintritt kostet am Freitag 18 Euro, Samstag und Sonntag je 38 Euro, das gesamte Wochenende 58 Euro - jeweils inklusive Zutritt zum Fahrerlager und allen Tribünen. Jugendliche bis 17 Jahre bezahlen nichts. Karten gibt es im Vorverkauf unter Tel. 0 18 05/31 12 10.

38. AvD-Oldtimer Grand Prix vom 13. bis 15. August 2010

Freitag, 13. August 2010
08.10-09.50 Uhr Training 20. AvD Historic Marathon/ Nürburgring-Trophy (Nordschleife und GP-Strecke
10.00-10.30 Uhr Streckenumbau
10.20-11.05 Uhr Training YT-Trophy (Nordschleife)
10.40-11.00 Uhr Freies Training Grand Prix Masters
11.10-11.30 Uhr Training Revival Deutsche Rennsport Meisterschaft 1972-1981
11.40-12.00 Uhr Training Historic Historic Grand Prix Cars bis 1960
12.10-12.30 Uhr Training World Sportscar Masters
12.15-14.00 Uhr Rennen: Youngtimer-Trophy (Nordschleife)
12.40-13.10 Uhr Freies Training Mini Challenge
14.10-14.40 Uhr Streckenumbau
15.00-18.30 Uhr Rennen 20. AvD Historic Marathon/Nürburgring-Trophy (Nordschleife und GP-Kurs)
Samstag, 14. August 2010  
08.30-08.55 Uhr Training FIA Formel Junior
09.05-09.25 Uhr Training Grand Prix Masters
09.35-09.55 Uhr Training Pre War (Rennen)
10.05-10.25 Uhr Training Masters GT bis 1965
10.35-10.55 Uhr Training Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61
11.05-11.35 Uhr MINI CHALLENGE
11.45-12.00 Uhr Pause
12.10-12.40 Uhr 1. Lauf FIA Formel Junior
12.55-13.25 Uhr 1. Lauf Revival Deutsche Rennsport Meisterschaft 1972-1981
13.40-14.10 Uhr 1. Lauf World Sportscar Masters
14.25-14.50 Uhr 1. Lauf Grand Prix Masters
15.05-15.35 Uhr Training Italian Historic Car Cup
15.50-16.10 Uhr Training Pre War
16.25-16.55 Uhr 1. Lauf MINI CHALLENGE
17.10-17.30 Uhr Präsentation Legenden der Opel-Motorsporthistorie
17.45-18.15 Uhr Präsentation Motor Klassik-Leserlauf
18.30-19.00 Uhr 1. Lauf Historic Grand Prix Cars bis 1960
19.15-19.45 Uhr Pre War (Gleichmäßigkeitslauf)
20.00-20.15 Uhr Pause
20.30-21.30 Uhr 1. Lauf Zweisitzige Rennwagen/GT bis 1960/61
Sonntag, 15. August 2010  
08.30-09.00 Uhr Pre War
09.15-09.45 Uhr 2. Lauf Historic Grand Prix Cars bis 1960
10.00-10.30 Uhr 2. Lauf World Sportscar Masters
10.45-11.00 Uhr Präsentation Alfa Romeo
11.15-11.45 Uhr 2. Lauf MINI CHALLENGE
12.00-12.25 Uhr 2. Lauf Grand Prix Masters
12.40-13.25 Uhr Italian Historic Car Cup
13.40-14.10 Uhr 2. Lauf Revival Deutsche Rennsport Meisterschaft 1972-1981
14.25-14.55 Uhr 2. Lauf Zweissitzige Rennwagen/GT bis 1960/61
15.10-15.30 Uhr Präsentation Legenden der Opel-Motorsporthistorie
15.45-16.00 Uhr Pause
16.15-16.45 Uhr 2. Lauf FIA Formel Junior
17.00-17.50 Uhr Mastrers GT bis 1965
Zur Startseite
Verkehr Verkehr BMW M1 und M 635 CSi BMW Revolution Projekt E26 Revolution Projekt E26 - der BMW M1

Der BMW M1 1978 auf dem Pariser Automobil Salon: Ein Messe-Stand wird...

Mehr zum Thema AvD-Oldtimer-Grand Prix
AvD Oldtimer Grand Prix BMW M1 Procar
Mehr Oldtimer
AvD-Oldtimer-Grand Prix, OGP 2012, BMW M-Sonderlauf, mokla 0812
Themen
Mehr Motorsport