AvD Oldtimer Grand-Prix 2010 - Rennen und Trainings Hardy Mutschler
AvD Oldtimer Grand-Prix 2010 - Rennen und Trainings
AvD Oldtimer Grand-Prix 2010 - Rennen und Trainings
AvD Oldtimer Grand-Prix 2010 - Rennen und Trainings
AvD Oldtimer Grand-Prix 2010 - Rennen und Trainings 28 Bilder

38. AvD Oldtimer Grand-Prix

Ein Ring voller Raritäten

Beim 38. AvD Oldtimer Grand-Prix (13. - 15.08.) sind viele originale Rennwagen am Start, wie der Poresche 935 K3, mit dem Klaus Ludwig startet. Der DRM-Champion und Le Mans-Sieger sinniert: "Eigentlich ist das Auto heute zu schade für eine solche Rennveranstaltung". Er blickt auf einen Porsche 935 K3 im Originalzustand, so als wäre das Auto vom 24 Stunden-Rennen von Le Mans 1981 via Zeitreise auf dem Nürburgring eingeschwebt.

Ludwig startet mit dem Porsche 935 K3 aus der Sammlung des Bonners Chris Stahl im Lauf der Deutschen Rennsport Meisterschaft. Der 935 ist ein originales Auto aus der legendären Manufaktur von Porsche Kremer. Vor 29 Jahren bestritten damit Ted Field und die Whittington Brüder das berühmte 24 Stunden Rennen in der Sarthe. Zwei Jahre zuvor gewannen die Whittingtons gemeinsam mit Klaus Ludwig diesen Langstreckenklassiker.

Kameraauto von Steve McQueen

Der Porsche 935 K3 ist nur eine von vielen Raritäten im Fahrerlager des AvD-Oldtimer-Grand-Prix. Über 600 historische Rennfahrzeuge stehen bei einer der größten und bedeutendsten historischen Rennveranstaltungen am Start. Ulrich Schumacher zündet den Porsche 908/3, mit dem Hans Herrmann und Richard Attwood vor 40 Jahren beim 1000-Kilometer-Rennen an gleicher Stelle den zweiten Platz belegten. Im gleichen Rennen ist auch der Porsche 908/2 von Steve McQueen, der in Le Mans ebenfalls vor 40 Jahren als Kameraauto diente. "Ich habe den Wagen genauso wiederhergerichtet, wie er seinerzeit von Herbert Linge und Jonathan Williams gefahren wurde", erklärt Besitzer August Deutsch. "Nur die Kameras habe ich nicht dabei".

Im Lauf der historischen Formel 1-Fahrzeuge bewegt Joaquin Folch-Rusinol jenen Williams FW08-Ford, mit dem Keke Rosberg 1982 als vorerst letzter Pilot mit einem Saugmotor die Fahrer-Weltmeisterschaft gewann. In diesem Rennen feiert auch der legendäre Eifelland 21-Ford seine Rennpremiere, auf den Tag genau 38 Jahre nach dem letzten Einsatz des Formel 1 aus der Eifel beim Großen Preis von Österreich. Das Besondere an dem Rennwagen ist die Karosserie von Luigi Colani. Am Steuer des frisch restaurierten Monoposto sitzt mit Erwin Derichs, der zur aktuellen Zeit des Eifelland als Mechaniker im Team arbeitete.

Auch bei den historischen Grand Prix-Wagen sind zahlreiche Raritäten zu bewundern wie die Maserati Typen 8CM und V8-RI oder ein Miller 122 GP. Tony Smith hat seinen wunderschönen Ferrari Dino 246 mitgebracht. Beim stimmungsvollen Abendrennen der zweisitzigen Rennwagen bringt Willi Balz gleich mit dem Maserati 450S und einem T61 Birdcage Streamliner an den Start. Den Einsatz teilt er sich mit Ex-DTM-Profi Frank Stippler.

38. AvD-Oldtimer Grand Prix vom 13. bis 15. August 2010

Freitag, 13. August 2010
08.10-09.50 Uhr Training 20. AvD Historic Marathon/ Nürburgring-Trophy (Nordschleife und GP-Strecke
10.00-10.30 Uhr Streckenumbau
10.20-11.05 Uhr Training YT-Trophy (Nordschleife)
10.40-11.00 Uhr Freies Training Grand Prix Masters
11.10-11.30 Uhr Training Revival Deutsche Rennsport Meisterschaft 1972-1981
11.40-12.00 Uhr Training Historic Historic Grand Prix Cars bis 1960
12.10-12.30 Uhr Training World Sportscar Masters
12.15-14.00 Uhr Rennen: Youngtimer-Trophy (Nordschleife)
12.40-13.10 Uhr Freies Training Mini Challenge
14.10-14.40 Uhr Streckenumbau
15.00-18.30 Uhr Rennen 20. AvD Historic Marathon/Nürburgring-Trophy (Nordschleife und GP-Kurs)
Samstag, 14. August 2010  
08.30-08.55 Uhr Training FIA Formel Junior
09.05-09.25 Uhr Training Grand Prix Masters
09.35-09.55 Uhr Training Pre War (Rennen)
10.05-10.25 Uhr Training Masters GT bis 1965
10.35-10.55 Uhr Training Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61
11.05-11.35 Uhr MINI CHALLENGE
11.45-12.00 Uhr Pause
12.10-12.40 Uhr 1. Lauf FIA Formel Junior
12.55-13.25 Uhr 1. Lauf Revival Deutsche Rennsport Meisterschaft 1972-1981
13.40-14.10 Uhr 1. Lauf World Sportscar Masters
14.25-14.50 Uhr 1. Lauf Grand Prix Masters
15.05-15.35 Uhr Training Italian Historic Car Cup
15.50-16.10 Uhr Training Pre War
16.25-16.55 Uhr 1. Lauf MINI CHALLENGE
17.10-17.30 Uhr Präsentation Legenden der Opel-Motorsporthistorie
17.45-18.15 Uhr Präsentation Motor Klassik-Leserlauf
18.30-19.00 Uhr 1. Lauf Historic Grand Prix Cars bis 1960
19.15-19.45 Uhr Pre War (Gleichmäßigkeitslauf)
20.00-20.15 Uhr Pause
20.30-21.30 Uhr 1. Lauf Zweisitzige Rennwagen/GT bis 1960/61
Sonntag, 15. August 2010  
08.30-09.00 Uhr Pre War
09.15-09.45 Uhr 2. Lauf Historic Grand Prix Cars bis 1960
10.00-10.30 Uhr 2. Lauf World Sportscar Masters
10.45-11.00 Uhr Präsentation Alfa Romeo
11.15-11.45 Uhr 2. Lauf MINI CHALLENGE
12.00-12.25 Uhr 2. Lauf Grand Prix Masters
12.40-13.25 Uhr Italian Historic Car Cup
13.40-14.10 Uhr 2. Lauf Revival Deutsche Rennsport Meisterschaft 1972-1981
14.25-14.55 Uhr 2. Lauf Zweissitzige Rennwagen/GT bis 1960/61
15.10-15.30 Uhr Präsentation Legenden der Opel-Motorsporthistorie
15.45-16.00 Uhr Pause
16.15-16.45 Uhr 2. Lauf FIA Formel Junior
17.00-17.50 Uhr Mastrers GT bis 1965
Zur Startseite
Verkehr Verkehr BMW M1 und M 635 CSi BMW Revolution Projekt E26 Revolution Projekt E26 - der BMW M1

Der BMW M1 1978 auf dem Pariser Automobil Salon: Ein Messe-Stand wird...

Mehr zum Thema AvD-Oldtimer-Grand Prix
AvD Oldtimer Grand Prix BMW M1 Procar
Mehr Oldtimer
AvD-Oldtimer-Grand Prix, OGP 2012, BMW M-Sonderlauf, mokla 0812
Themen
Mehr Motorsport