40 Jahre AMG – Sonderausstellung im Mercedes-Benz Museum

Foto: Frank Herzog

Am 6. November öffnet die Sonderausstellung "AMG 40 Years Performance" im Mercedes-Benz Museum. Bis zum 18. November gibt sie einen Einblick in die Tuning-Geschichte.

Ein 20 Meter langes AMG-Logo ist das Herzstück der Ausstellung. In das Logo sind Bildschirme, Exponate und Schrifttafeln integriert, anhand derer die Besucher 40 Jahre des Tuning-Unternehmens verfolgen können.

Mittlerweile gehört AMG zu Mercedes, der Weg dahin führte das Affalterbacher Unternehmen über erfolgreiche Einsätze im Motorsport und zahlreiche Eigenentwicklungen im Bereich Performance und Aerodynamik.

Vier geschichtsträchtige AMG-Modelle

Die vier Ausstellungsfahrzeuge sind mit Bedacht und historischem Blick gewählt. Gezeigt wird der C 36 AMG, das erste Kooperationsfahrzeug von AMG und der damaligen Daimler-Benz AG. Damit startete das sportliche Gemeinschaftsprojekt 1993. Der ebenfalls ausgestellte SL 55 AMG ist das erfolgreichste AMG-Modell aller Zeiten.

Besonders interessant für Motor Klassiker dürfte der 300 SEL 6.8 AMG sein, der 1971 den Sieg in Spa-Franchorchamps errang. Nicht weniger eindrucksvoll und vor allem druckvoll gab der 300 E 5.6 AMG Gas. Vor 20 Jahren durchbrach er die 300 km/h-Marke.

Der Eintritt ist kostenlos.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote