40 Jahre Motor Show Essen - 1979 bis 1987

Foto: Motorshow Essen 50 Bilder

Ein zum Klotz gepresster Capri als Kunst, Klaus Ludwig auf dem Treppchen und erstmals mehr als 200.000 Besucher. Im zweiten Jahrzehnt gab es einiges Neues in Essen.

Durch publikumswirksame Aktionen wie "Wer hat den ältesten Führerschein?" oder spektakuläre Sonderschauen erreicht die Motor Show Essen neue Besucherrekorde.

54 Militär-Attachées rücken nach Essen aus

1979 ehrt die ONS (Oberste Nationale Behörde für den Automobilsport in Deutschland) zum ersten Mal seine Clubsport-Meister während der Essener Show. Die Besucher sind besonders von dem Rennsimulator fasziniert.

1980 wird an den vor zehn Jahren tödlich verunglückten Jochen Rindt gedacht - alle Autos, die er in seiner Fahrer-Karriere fuhr stehen in einer Sonderausstellung. Zudem gibt es einen Auflauf von 54 Militär-Attachées. Der Grund ist eine Bundeswehr-Sonderschau.

1981 irritiert eine Kunstaktion die Auto-Fans: Der Künstler Cesar presst einen Ford Capri Turbo zu einem mannshohen Blechklumpen und präsentiert das Ergebnis als Kunstwerk. Ford-Generaldirektor Daniel Goudevert nimmt es als Ehrung für das "Motorsport Automobil des Jahres" entgegen, während so mancher Fan dem schönen Sportcoupé hinterhertrauert. Klaus Ludwig, ja der Klaus Ludwig, wird von der ONS als Deutscher Rennsport-Meister geehrt.

1982 wächst die Ausstellungsfläche auf 65.000 Quadratmeter und ein eigener Bereich "Oldtimer & Classic Cars" wird eingerichtet. Hier sind unter anderem die Staatskarossen von John F. Kennedy und Teddy Roosevelt zu sehen. Im ebenfalls neuen Show-Center werden einzigartige Fahrzeuge ausgestellt.

Viel Gold plus viel Prominenz = viele Besucherrekorde

1983 glänzt ein Auto ganz besonders goldig: Bei dem Rolls Royce aus dem Vorbesitz des Königs von Siam sind etliche Teile mit echtem Gold belegt.

1984 - Besucherrekord. Erstmals kommen mehr als 200.000 Besucher nach Essen. Highlights sind eine Lasershow und die Auftritte von Niki Lauda, Alain Prost und Walter Röhrl. Der damalige Audi-Technik Chef Ferdinand Piech zeigt sich stolz neben dem erfolgreichen Audi Quattro.

1985 steht die Motor Show Essen unter dem Motto des historischen Rennsports. Zahlreiche Exponate lassen die Renngeschichte seit 1908 nachvollziehen.

1986 sehen rund 285.000 Autobegeisterte 17 erfolgreiche Rennsportwagen aus den Jahren 1917 bis 1974. Und die Männer freuen sich zum ersten Mal über den Auftritt der Miss World.

1987 steht der Red Porsche Killer von "Werner"-Schöpfer Brösel in Essen – und zwei königliche Gefährte. Zum ersten Mal verleiht die Britische Krone Fahrzeuge aus ihrem Fuhrpark. Ein Rolls Royce Phantom VI und eine vergoldete Kutsche sorgen für adliges Flair.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote