Eine Aktion von sport auto und upgraded

Werden Sie Rennfahrer auf Porsche und KTM

Super Racer 2018 5 Bilder

Nächste Runde – Doppelte Chance: auto motor und sport, sport auto und MOTORSPORT aktuell suchen zusammen mit upgraded und seinem Rennsimulator „upracer“ den „Super Racer 2018/19“. Für die Gewinner geht es reins ins Cockpit von echten Rennwagen – für die komplette Saiason 2019! Einen Fahrer, mit mindenstens Internationaler C-Lizenz fährt dann für das Teichmann-Racing-Team in der VLN und ein Motorsport-Rookie für KTM in der X-BOW BATTLE Rookies Challenge.

Powered by

Aus dem upracer Rennsimulator von der upgraded Automotive Group: Auf mehreren Veranstaltungen haben die Besucher die Möglichkeit ihr Rennfahrer-Können auf dem upracer Rennsimulator unter Beweis zu stellen.

Das gibt es zu gewinnen

Schnell gewinnt: Die schnellsten Teilnehmer haben die Möglichkeit in einem Bootcamp zu zeigen, was sie als Rennfahrer drauf haben. Die jeweils schnellsten 3 und 3 Joker je Super-Racer Fahrerplatz haben die Chance im Bootcamp zu zeigen, was in Ihnen steckt. Im spannenden Finale kämpfen je 2 Finalisten im realen Rennfahrzeug dann um Ihren Fahrerplatz und um den Titel Super-Racer Pro und Super-Racer Rookie!

Auch online qualifizieren

Außerdem gibt es bei RaceRoom einen Online Qualifier, der aus sechs Leaderboards und sechs live gestreamten Multiplayer-Events besteht. Dabei werden der Porsche Cayman von Teichmann Racing und der KTM X-BOW RR gefahren. Der beste Fahrer mit einer Internationalen C-Lizenz und der beste Fahrer ohne Lizenz sichern sich einen direkten Platz im Bootcamp, während der Zweite, Dritte und Vierte aus beiden Wertungen sich für ein Halbfinale qualifizieren, bei dem sie eine zweite Chance erhalten, doch noch das Ticket für das Bootcamp zu lösen.

Der „upracer“ im Detail

Der upracer ist einer der realitätsnahesten und professionellsten Rennsimulatoren, die es momentan auf dem Markt gibt. Alle Rennstrecken, jedes Rennfahrzeug, jedes erdenkliche Set-Up, alle möglichen Witterungsbedingungen und sämtliche in Frage kommenden Straßenverhältnisse können mit dem Upracer in Sekunden simuliert werden und vermitteln echtes und hautnahes Motorsport-Feeling: eben wie im Cockpit eines Rennfahrzeuges.

upracer, Rennsimulator, Cayman GT4 Clubsport Foto: upgraded
Der Gewinn steht gleich nebenan: Dem Gewinner des Scouting winkt ein Fahrerplatz im Porsche Cayman GT4 Clubsport.

Dafür füllen drei 27-Zoll-Monitoren quasi das komplette Sichtfeld des Spielers. Wenn man erstmal in den Simulator geklettert ist. Der Einstieg funktioniert wie in einem Monoposto – abgesehen von den Treppenstufen. Bewegung kommt über ein 2DOF-System („Two degrees of freedom“) in den Simulator. Bedeutet: Der Simulator kann Roll- und Nickbewegungen darstellen. Verstellgeschwindigkeiten von maximal 100 Millimetern pro Sekunde sind machbar – gesteuert von Servo-Aktuatoren mit verstellbaren Schubstangen. Beschallt wird der Fahrer per 5.1-Sound-System, das in den Simulator integriert ist.

Im Porsche Cayman GT4 über den Bilster Berg 46 Sek.

So, jetzt aber einsteigen – und das geht gar nicht so einfach: Mit beiden Füßen auf den Sitz stellen, in die Knie gehen, mit beiden Armen abstützen und anschließend langsam in den Sitz rutschen, während die Beine in Richtung der Pedale wandern. Anschließend kann der Sitz sowie das Lenkrad noch in die richtige Position (fast ausgestreckte Beine, Arme im 90-Grad-Winkel zum Lenkrad) gerückt werden. Erst dann wählen wir unser Fahrzeug – in diesem Fall einen Porsche Cayman GT4 Clubsport – und die Strecke aus. Es geht nach Boxberg.

upracer, Rennsimulator, TuningWorldBodensee 2017 Foto: Patrick Lang
Realistisch: Drei Monitore direkt im Sichtfeld.

Cool: Der upracer kann mit separater Einheit für die Handschaltung konfiguriert werden. Das ist beim Cayman GT4 als Clubsport-Ausführung nicht nötig, da dieser ab Werk über ein Doppelkupplungsgetriebe verfügt. Geschaltet wird bei ihm am Lenkrad über Schaltwippen. Die Lenkkraft kann variabel eingestellt werden: von 10 bis 30 Nm ist alles möglich.

Sitzt man erstmal im upracer, sieht das Spiel hochrealistisch aus – auf dem PC des upracer läuft „Assetto Corsa“ (zu deutsch: „Renn-Abstimmung“), eine hoch geschätzte Simulation aus dem Hause Kunos Simulazioni. Assetto Corsa glänzt mit nahezu unendlichen Anpassungs-Möglichkeiten, sowohl für die Autos als auch für die Simulator-Umsetzung. Bei der Entwicklung des Spiels wurde hoher Wert auf Inhalte gelegt, die direkt von Nutzern stammen.

Das sind die Scouting-Termine

  • 10.05. – 13.05.2018: Tuning World Bodensee
  • 01.06. – 03.06.2018: High Performance Days
  • 14.09. – 16.09.2018: SimRacing Expo
  • 30.11. – 09.12.2018: Essen Motor Show

Zusätzlich bei den sport auto Perfektionstrainings:

  • 12.07. – 13.07.2018: Nürburgring
  • 19.09. – 20.09.2018: Nürburgring

Zusätzlich bei der auto motor und sport Car Control:

  • 04.08. – 05.08.2018: Boxberg

Termine für den Online Qualifier

  • 14.08.2018: Sachsenring
  • 04.09.2018: Salzburgring
  • 25.09.2018: SPA-Francorchamps
  • 23.10.2018: Slovakiaring
  • 20.11.2018: Nordschleife

Hier geht es direkt zum Online Qualifier.

Die Teilnahmebedingungen für den „Super Racer 2018“ finden Sie hier.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT
Beliebte Artikel sport auto High Performance Days 2017 Top 30 Drift Battle High Performance Days 2018 Motorsport zum Anfassen Opel Kapitän Paul Pietsch Classic 2018 Paul Pietsch Classic 2018 Schwarzwälder Oldtimer-Torte
Anzeige
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018