Audi mit drei Auto Union Rennern am Start der MM 2007

Foto: Christie's 38 Bilder

Audi hat in den letzten Jahren viel investiert, um seinen historischen Bestand zu erweitern. Zum Jubiläumsrennen bringt das Ingolstädter Haus drei Exemplare nach Brescia.

Auto Union ist die traditionelle, glorreiche Marke, die von Audi übernommen wurde.

Stefan Grühsem ist der glückliche deutsche Pilot, der von Audi benannt wurde, um bei der diesjährigen Mille Miglia den offiziellen Auto Union Wanderer W25 K aus dem Jahr 1936 (Nr. 83) zu fahren. Das Exemplar, dessen Karosserie von Baur in Stuttgart stammt, hat einen 85 PS Motor und wurde von Audi Tradition, dem historischen Museum in Ingolstadt, angemeldet.

Mit einem identischen Fahrzeug aus dem Hause mit den "vier Ringen", das 1937 zugelassen wurde, wird Ralph Weyler das Rennen aufnehmen: ein anderer Wanderer W25 K von 1937 (Nr. 97). Das dritte offizielle Exemplar der Auto Union ist die Nr. 111, datiert 1938, die einem berühmten Paar anvertraut ist: das Team besteht aus dem Belgier Jackie Ickx und Karl-Friedrich Scheufele, Leiter der Uhren- und Schmuckmarke Chopard, auch in diesem Jahr renommierter Sponsor der Mille Miglia.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote