Hakan Samuelsson, Präsident & CEO Volvo Car Group Hans-Dieter Seufert
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Volvo-Chef Samuelsson: Autonom fahrende Autos ab 2020

ams-Kongress 2016 Volvo bringt autonom fahrende Autos ab 2020

Volvo-Chef Hakan Samuelsson verkündet die Zukunftspläne von Volvo: Das erste autonom fahrende Auto wird im Jahr 2020 kommen.

Volvo will das erste vollautonom fahrende Automobil bereits im Jahr 2020 auf den Markt bringen. Das kündigte Volvo-Chef Hakan Samuelsson auf dem auto motor und sport Kongress in Stuttgart an. Samuelsson sagte, dass der geplante Test in Göteborg mit 100 autonom fahrenden Autos wie geplant 2017 starten wird. Es wird das erste Großprojekt mit autonom fahrenden Autos auf öffentlichen Straßen sein. Durchgeführt wird der Test mit dem Modell Volvo XC90, der mit Volvos Autopilot IntelliSafe ausgestattet ist.

„Niemand soll künftig in einem Volvo sterben“

Für Samuelsson ist das autonome Fahren ein wichtiger Schritt, um die Unfallzahlen weiter nach unten zu bringen. Dabei setze sich Volvo ein besonders hohes Ziel: „Niemand soll künftig in einem Volvo sterben“, so Samuelsson. Der Autopilot werde im ersten Schritt vor allem auf Autobahnen eingesetzt. Auch der Test in Göteborg werde vor allem auf großen Zufahrtsstraßen für Pendler erfolgen.

Großes Interesse für autonomes Fahren in China

Es werde aber Zeit brauchen, bis die Kartendaten so gut sind, dass Autopiloten auch außerhalb von Autobahnen eingesetzt werden können.

Als besonders groß schätzt Samuelsson das Interesse an größerer Sicherheit im Verkehr in China ein. „Viele der eine Million Verkehrstoten pro Jahr weltweit kommen aus China“, so der Volvo-Chef. „Deshalb hat China ein besonders großes Interesse am Thema Sicherheit und autonomes Fahren.“

Zur Startseite
Verkehr Verkehr ams-Kongress 2016 Google: Autokäufer informieren sich im Netz

Der Google-Deutschlandchef Philipp Justus stellt fest: Autokäufer...

Mehr zum Thema auto motor und sport Kongress
Jan Becker, Apex.Ai
Mobilitätsservices
ams-Kongress 2021
Tech & Zukunft
TechnikProfi_2021_06_03_1
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen