AvD-Histo-Monte 2015

Winterrallye feiert Comeback

AvH-Histo-Monte, Opel Ascona 400 Foto: Hardy Mutschler

Nach zwei Jahren Pause, kehrt die Winterrallye AvD-Histo-Monte im Jahr 2015 zurück. Vom 4. bis 8. Februar 2015 führt sie von Mainz nach Monaco und folgt den Spuren der legendären Rallye Monte Carlo.

Powered by

Zwei lange Jahre ohne die AvD-Histo-Monte sind bald vorbei - die bekannte Winterrallye musste 2013 wegen Schwierigkeiten mit der Streckengenehmigung abgesagt werden, und auch 2014 fand die zunächst angekündigte Histo Monte nicht statt. Doch dann übernahm Peter Göbel mit seiner Agentur Plusrallye die Namensrechte - und holte sich mit Jean-Marc Bonnay einen französischen Experten an Bord.

2 Rallye-Experten sorgen für reibungslosen Ablauf

Göbel, mehrfacher Deutscher Rallyemeister, und Bonnay, seit 31 Jahren Organisations-Mitglied der Rallye Dakar, sind seit rund einem Jahr mit der Vorbereitung der 19. AvD-Histo-Monte beschäftigt. Der Franzose hat die besten Verbindungen zu den französischen Departements und kümmert sich in erster Linie um die Genehmigungen. "Die knapp 1.800 Kilometer lange Strecke ist bereits bei den deutschen und französischen Behörden eingereicht. Wir haben alle Beteiligten von Anfang an mit ins Boot geholt und informieren sie umfassend über jeden Schritt", erklärt Peter Göbel.

Klassiker und Youngtimer bis Baujahr 1995

Zugelassen sind wie bisher Autos, die mindestens 20 Jahre alt sind. Der einwandfreie technische Zustand wird am 4. Februar auf dem Domplatz von Mainz überprüft und bestätigt, bevor es am nächsten Tag losgehen kann. Rund 70 Klassiker und Youngtimer werden am 5. Februar um 9.00 Uhr auf den Malakoff-Terrassen in Mainz starten.

Die erste Etappe führt durch den Schwarzwald bis nach Freiburg. Dann kommt das Highlight der Histo-Monte: die Alpenüberquerung am Freitag und Samstag. Natürlich wieder inklusive der für die Histo-Monte typischen herausfordernden Bedingungen inklusive Schnee, Eis und strammer Sonderprüfungen. Nach dem Zwischenstopp in Aix-les-Bains folgt die Königsetappe auf zahlreichen Strecken der Rallye Monte Carlo.

Die Ankunft am Samstag wird mit einem gemeinsamen Nachtessen gekrönt, bevor sich die Teams am Sonntag auf die Spuren der legendären Rallye Monte Carlo machen. Natürlich wieder mit dem Col de Turini und zahlreichen weiteren Streckenabschnitten der Monte. Zum Abschluss geht es dann hinunter zum Mittelmeer. Zieleinlauf wird auf dem Quai Albert sein.

Das Nenngeld beträgt 3.700 Euro, die Anmeldung ist online möglich unter http://www.avd-histo-monte.com/nennformular/ oder postalisch. Das Formular gibt es hier zum Herunterladen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Super Racer 2018 Super Racer gesucht Werden Sie Rennfahrer auf Porsche und KTM
Beliebte Artikel Opel Kapitän Paul Pietsch Classic 2018 Paul Pietsch Classic 2018 Schwarzwälder Oldtimer-Torte sport auto High Performance Days 2017 Top 30 Drift Battle High Performance Days 2018 Motorsport zum Anfassen
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu