Die Nacht der weißen Handschuhe im BMW-Museum

Foto: BMW AG 4 Bilder

Am 21. November dürfen die Besucher im BMW-Museum, was sonst unerwünscht oder verboten ist: Die Exponate aus der 120-jährigen Firmengeschichte anfassen und berühren.

Das haptische Erlebnis wird nur durch weiße Handschuhe gedämpft, ansonsten steht den Besuchern frei, über die Rundungen eines BMW 501 zu streicheln, die kantige Karosserie des M1 nachzufahren oder mit einem der zahlreichen Zweiräder auf Tuchfühlung zu gehen. Die Fahrzeuge stehen auch einem Blick ins Innere offen; so kann das Interieur, der Motor- und Kofferraum genau unter die Lupe genommen werden.

Kooperation mit dem Blinden- und Sehbehindertenbund

Die Nacht der weißen Handschuhe ist eine Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund München und Oberbayern und bietet den Sehbehinderten die Möglichkeit, erstmals die Geschichte der weißblauen Marke zu ertasten. "Wir möchten den Besuchern die einmalige Chance bieten, Tuchfühlung mit unseren Klassikern aufzunehmen", freut sich der Leiter des BMW Museums, Ralf Rodepeter. Nach dieser Aktion soll ein Führungsprogramm für Sehbehinderte zum festen Angebot des BMW-Museums werden.

Informationen aus erster Hand: Die Macher des BMW-Museums

Ab 19.00 Uhr bis Mitternacht können die Besucher im BMW-Museum die insgesamt 120 Exponate aus der BMW-Historie besichtigen und befühlen. Während der fünf Stunden informieren die Macher des BMW-Museums über einzelne Aspekte des Museumsbetriebs. Ralf Rodepeter, Leiter des BMW Museums, gibt einen Rückblick auf die ersten 100 Tage seit der Neueröffnung des BMW-Museums.

Ralf Vierlein, Leiter der Historischen Fahrzeugsammlung bei der BMW Classic, berichtet über den richtigen Umgang mit Oldtimern, die Einstufung als Klassiker und gibt einen Ausblick auf Restaurierungen in der Zukunft. Jürgen Steinle vom BMW Design erläutert die charakteristischen Merkmale des BMW Designs und weist auf die Bedeutung von Materialien und Oberflächen hin.

Eintrittspreise

  • Erwachsene - 15 Euro
  • Ermäßigt (Rentner, Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Studenten, Wehrdienst-, Zivildienstleistende, Auszubildende, Mitarbeiter ICOM, BMW Mitarbeiter, BMW Club Mitglieder, Inhaber BMW Card, externe BMW Mitarbeiter) - 7,50 Euro
  • Familienkarte (max. 2 Erwachsene, 3 Kinder) 30 Euro

Anschrift und weitere Informationen

BMW Museum
Am Olympiapark 2
80809 München
www.bmw-museum.com

BMW Welt Infoservice (täglich von 08.00 bis 22.00 Uhr)
Tel: 0180 2 118822 (0,06 EUR pro Anruf aus dem deutschen Festnetz)

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote