BMW-Historie

Eberhard von Kuenheim wird 80

Foto: dpa

Der frühere Industriemanager Eberhard von Kuenheim hat die Entwicklung des Autobauers BMW entscheidend mitgeprägt. Fast 30 Jahre stand er an der Spitze des Unternehmens. An diesem Donnerstag (2. Oktober) wird Kuenheim 80 Jahre alt.

Der Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), Randolf Rodenstock, würdigte den früheren Topmanager und vbw-Ehrenpräsidenten am Mittwoch in München als einen "Gentleman-Unternehmer, ein Vorbild im Unternehmerlager, gerade in heutiger Zeit". Wie kaum ein anderer stehe Kuenheim für Werte wie Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit und Erfolg und habe auch der bayerischen Wirtschaft wesentliche Impulse gegeben.

Der gebürtige Ostpreuße hatte an der TH Stuttgart Maschinenbau studiert und 1954 sein Examen als Diplom-Ingenieur abgelegt. Nach einem Engagement bei der Werkzeugmaschinenfabrik Max Müller in Hannover kam er 1965 als Direktor einer Familienholding-Gesellschaft zur Quandt-Gruppe. Drei Jahre später wurde Kuenheim stellvertretender Vorstandschef der Industrie-Werke Karlsruhe. Den Vorstandsvorsitz bei BMW übernahm er 1970. Neben einer Verjüngung der Führungsspitze trieb er auch die Eröffnung neuer Standorte voran und schickte den weiß-blauen Autobauer so auf Expansionskurs.

Zwar musste sich Kuenheim zum Ende seiner Zeit als BMW-Aufsichtsratsvorsitzender 1999 mit dem Debakel bei der einstigen britischen BMW-Tochter Rover auseinandersetzen, das dem Konzern einen Milliarden-Verlust bescherte. Dennoch genießt er noch heute in der Branche großes Ansehen. "Als langjähriger Vorstandschef hat er aus BMW ein höchst erfolgreiches Unternehmen gemacht", sagte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking über den einstigen Auto-Lenker in einem "Handelsblatt"-Interview. Der heutige BMW-Chef Norbert Reithofer bezeichnete Kuenheim in seiner Rede zur Eröffnung des BMW Museums im Juni in München als "Vordenker und Visionär", der sich einen Platz in der Geschichte der Automobilindustrie gesichert habe.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote