Edelkatzen

Jaguar bei der MM 2007

Foto: www.bresciafoto.it 38 Bilder

Die Franzosen Nathalie und Paul Gallegos nehmen mit dem 1937er SS 100 (Nr. 122) teil.

Das britische Fahrzeug mit einem 6-Zylinder-Motor und 2.664 ccm kann auf eine bemerkenswerte Sportvergangenheit bei der Welsh und Scottish Rally sowie den Classics in Brooklands stolz sein. In den letzten Jahren stand er bei den renommiertesten Traditionsrennen im Rampenlicht.

Prestigeträchtig ist der C-Type, mit dem Franco Cortese die Mille Miglia 1953 fuhr und dann aufgab; das Fahrzeug wurde beim GP Schweiz 1954 Dritter in seiner Klasse und errang auch bei Bergrennen Lorbeeren. Wir werden es dank Andrew English mit der Nr. 302 sehen. Ein anderer C-Type, diesmal von 1952, der von dem Londoner Anton Bilton Nr. 337 gefahren wird, hat eine glänzende sportliche Vergangenheit bei den 24 Stunden von Spa und Zandvoort.

Mit der Nr. 305, gelenkt von Stuart Dyble, bewundern wir den D-Type aus dem Jahr 1956, Gewinner in Rheims 1956 mit Duncan Hamilton und Ivor Bueb am Steuer, dann in Le Mans auch mit Mike Hawthorn (6. Platz und beste Streckenzeit).

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote