Goodwood Festival of Speed 2015

Das irre Auto-Fest in England

Goodwood Festival of Speed 2015, Impressionen Foto: auto motor und sport 111 Bilder

Zum 22. Mal wird beim Goodwood Festival of Speed 2015 der Motorsport in seiner vollen Pracht geehrt. Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher wieder auf einige PS starke Renner und Straßenautos freuen. Wir haben die Bilder vom Event.

Das Goodwood Festival of Speed ist die größte Motorsport-Gartenparty des Jahres - jährlich veranstaltet von Lord March auf dem Gelände von Goodwood House im Süden Englands. Vom 25. bis 28. Juni 2015 darf der Veranstalter einige leistungsstarke Gäste begrüßen.

Diese kommen allerdings nicht zum gemütlichen Kaffeekränzchen vorbei, sondern wollen den Besuchern ihr Potenzial vorführen. Zum Beispiel beim berühmten Hillclimb über eine 1,16 Meilen bzw. 1,86 Kilometer lange Strecke.

Ford Focus RS
Ford Focus RS auf dem Goodwood Festival of Speed 1:01 Min.

Ken Block im Ford Focus RS

Für die 22. Ausgabe des Goodwood Festival of Speed hat Ford seinen über 320 PS starken Focus RS angekündigt. Und dazu einen prominenten Lenkradkünsten obendrauf: Ken Block. Der Youtube-Star jagt den Kompaktsportler über den Asphalt und stellt ihn zur Freude des Publikums in Kurven natürlich quer. Um noch einen draufzulegen, hat der US-Amerikaner auch seinen Hoonicorn getauften Ford Mustang - bekannt aus dem neuesten Gymkhana-Video - dabei. Ford selbst kreuzt beim Goodwood Festival of Speed 2015 außerdem mit seinem Ford GT auf. Der Supersportler soll mit seinem 3,5-Liter-Biturbo-V6 mit Direkteinspritzung über 600 PS zünden, wird allerdings noch nicht auf der Strecke bewegt.

Ferrari hat für seinen Goodwood-Auftritt seinen neuen 488 GTB sowie den 1.050 PS starken FXX-K dabei. Konkurrent McLaren stellt dem Hybridsportler sein eigenes Rennstreckenmodell entgegen: den P1 GTR, der mit 1.000 PS um sich feuert. Daneben präsentieren die Briten den neuen 570S, das 650S Le Mans-Sondermodell und den 650S GT3. Lotus enthüllt erstmals den neuen 3-Eleven mit über 500 PS.

Eine Nummer kleiner: die Modelle von Mazda und Peugeot. Die Japaner stellen dem englischen Publikum die vierte Generation des Mazda MX-5 vor, wohingegen die Franzosen ihren Hybrid-Allradler 308 R Hybrid zeigen. Das Conceptcar fällt mit 500 PS über die Achsen her. Des Weiteren zeigt Peugeot den 308 GTI als Weltpremiere. Mercedes hat die neue A-Klasse im Gepäck, Jaguar präsentiert den XJ und Nissan zeigt mit dem Juke R Nismo 2.0 die nächste Ausbaustufe des Power-SUV.

Motorradlegende Valentino Rossi kommt

Auf dem Goodwood Festival of Speed 2015 kommen Motorsport-Enthusiasten nicht zu kurz. Dem Festival-Motto "Flatout and Fearless: Racing on the edge", zu Deutsch "Mit aller Macht und furchtlos: Rennfahren an der Grenze/am Limit", getreu, bekommen die Fans einige Formel 1-Renner zu sehen. Darunter Modelle von Mercedes, Red Bull, Ferrari, McLaren und Williams sowie viele weitere historische Renner.

Auch prominente Gäste sind vor Ort. Neben der Motorpsort-Legende Stirling Moss sind unter anderem die F1-Weltmeister Kimi Raikkonen und Damon Hill, MotoGP-Legende Valentino Rossi, der australische Ex-MotoGP-Fahrer Casey Stoner und einige namhafte Stuntfahrer zu Gast beim Goodwood Festival of Speed 2015 um dem Publikum mit einem Ritt in ihren Autos ordentlich einzuheizen.

Neues Heft
Top Aktuell Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition sport auto-Award 2018 Sieger der Tuning-Klassen
Beliebte Artikel Porsche Cayman GT4, Heckansicht, Slalom Porsche Cayman GT4 Supertest Sauschneller Hardcore-Porsche Peugeot 308 R Hybrid Sperrfrist 16.4. Peugeot 308 R Hybrid in Shanghai Hybrid-Allradler mit 500 PS
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden