Luftaufnahme Nürburgring Grand Prix Strecke Nürburgring Automotiv GmbH
Nürburgring-Historie
Nürburgring-Historie
Nürburgring-Historie
Nürburgring-Historie 61 Bilder

Nürburgring

Russischer Investor übernimmt

Nach dem Scheitern von Capricorn und Robertino Wild hat jetzt ein russischer Pharmaunternehmer am Nürburgring das Sagen. Viktor Charitonin hat die Mehrheit der Anteile an der Nürburgring-Besitzgesellschaft übernommen, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

Die Mehrheit der Anteile an der Ring-Besitzgesellschaft sind an die NH Holding, an der Charitonin beteiligt ist, übergegangen, teilte die Nürburgring-Sanierungsgesellschaft am Donnerstag (30.10.2014) mit. Diese Anteile wurden zuvor von Robertino Wild, Chef des Autozulieferers Capricorn, gehalten. Nachdem dieser aber in finanziellen Schwierigkeiten steckt und die fälligen Zahlungen nicht leisten kann, war der Weg für andere Investoren frei geworden.

Nürburgring-Käufer ist 800 Millionen Euro schwer

Die an diesem Freitag fällige Kaufpreisrate über fünf Millionen Euro sei bereits von der NH Holding gezahlt worden. Auch eine im Dezember fällige dritte Rate sei bereits beglichen worden, teilten die Sanierer mit. Robertino Wild ist auch nach dem Einstieg des neuen Investors nicht völlig aus dem Rennen. Nach Focus-Informationen wird er in leitender Funktion in Ringgesellschaften tätig sein.

Das US-Wirtschaftsmagazine Forbes taxiert das Vermögen des 41-jährigen Charitonin auf rund 800 Millionen Euro. Laut der WirtschaftsWoche verwaltet Charitonin sein Geld über Briefkastenfirmen auf Zypern. Der Oldtimer-Enthusiast war bereits Teilnehmer der Mille Miglia und gilt als enger Geschäftsfreund des ebenfalls sportbegeisterten Oligarchen Roman Abramowitsch, Besitzer des britischen Traditions-Fußballclubs FC Chelsea.

Der insolvente Nürburgring wurde im März 2014 zu zwei Dritteln an den Autozulieferer Capricorn verkauft. Ein Drittel der Anteile ging an die Motorsportfirma Getspeed.

Mehr zum Thema Nürburgring
VLN 1 - Nürburgring - 27. Juni 2020
Mehr Motorsport
VLN 1 - Nürburgring - 27. Juni 2020
Mehr Motorsport
VLN 9 - Nürburgring - 26. Oktober 2019
Mehr Motorsport