Pebble Beach 2011 - Motorsports Reunion

Runde um Runde in Laguna Seca

Pebble Beach 2011 Laguna Racetrack Foto: press-inform / Rolex 30 Bilder

Wahre Fans von historischen Rennsportveranstaltungen mussten sich in den letzten Tagen ranhalten. Innerhalb einer Woche gab es mit dem Oldtimer-Grand-Prix und den Rennen im Rahmen der Monterey Autoweek zwei der beiden bekannten Events des Jahres. Einmal am Nürburgring und einmal in Laguna Seca, knapp 10.000 Kilometer voneinander entfernt.

Die Monterey Autoweek bietet weit mehr als den prestigeträchtigen Concours d’Elegance, wo sich ab dem frühen Sonntagmorgen Millionäre mit ihrer oftmals fanatischen Autobegeisterung die Klinke in die Hand geben. Vielen der Besucher ist das elitäre Getue auf dem phantastischen Golfplatz von Pebble Beach jedoch zu versnobt. Sie besuchen lieber eine der sehenswerten Auktionen, Sonderausstellungen wie den Concorso Italiano, Legends of the German Autobahn oder sie nisten sich gleich für ein paar Tage am Laguna Racetrack ein.

Das Kurvengeschlängel mit stetigem Auf und Ab im Hinterland von Monterey ist jedes Jahr fester Bestandsteil der automobilen Festivitäten. Drei Tage lang donnern über 550 Rennwagen der letzten Dekaden bei der Monterey Motorsports Reunion in den verschiedenen Rennen über eine der schönsten Strecken der USA.

Motorsportfans nah an Teams und Fahrern

Die Fans sind auf der Rennstrecke von Laguna Seca besonders nah dran. Wenn sich die ohrenbetäubenden BMW 3.0 CSL gegen eine Armee von historisch-bunten Porsche 935 durch die Corkscrew-Corner pressen, läuft es selbst eingefleischten Motorsportfans Jahrzehnte nach den IMSA-Rennen noch immer kalt den Rücken herunter. Doch es geht bei der Monterey Motorsports Reunion, die zeitgleich mit den zahlreichen Veranstaltungen rund um den Concours d’Elegance stattfand, längst nicht nur um Rennen, in denen historische Monoposti aus Norditalien gegen die Renner aus England antreten oder legendäre Tourenwagen sich im harten Wettbewerb messen. Vielmehr sind die Motorsportfans so nah an Teams und Fahrern wie nirgendwo sonst.

Eine Fachsimpelei mit dem Fahrer während er sich in den grünen Renn-E-Type von Jaguar zwängt oder ein Team von Mechanikern gerade einen Ford Renn-Mustang von 1986 nach Fremdkontakt auf Vordermann bringt, macht den Charme dieser einzigartigen Veranstaltung aus.

Rennen der Monterey Autoweek sind echte Publikumsmagneten

Fans übernachten auf dem Streckenareal, kommen mit dem eigenen Oldtimer und machen die Parkplätze so ebenfalls zu seiner sehenswerten Showbühne, während nahe der Boxengasse Derek Bell seine Autogrammstunde aufgrund des Andrangs kurzfristig verlängern muss. Die Rennen sind echte Publikumsmagneten. Wo sonst auf der Welt ringen erfahrene Gentleman-Driver ihren millionenschweren Ferrari 250 GTO das letzte ab oder verzaubern die Fans mit einen Formel-1-Renner aus den frühen 80er Jahren?

Viele der historischen Motorsportfans kommen nicht zuletzt wegen des regen Teilehandels. Leuchten von Lucas, Doppelvergaser von Weber oder ein historischer Felgensatz von Ronal. Wer hier nicht fündig wird, dem ist kaum zu helfen. Egal, was er auch sucht.

Neues Heft
Top Aktuell Besonderheiten L.A. Auto Show 2018 Besonderheiten der LA Auto Show Feines, Cooles und Skurriles
Beliebte Artikel GMC Yukon Denali Ultimate Black Edition GMC Yukon Denali Ultimate Black Edition Sondermodell mit allem Future Toyota Adventure Concept (FT-AC) Future Toyota Adventure Concept SUV-Ausblick im Abenteuerlook
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker