Porsche Club of America

My friends all drive Porsche

Porsche Parade des Porsche Club of America (PCA), 2011 Foto: Dieter Landenberger 47 Bilder

745 Freunde der Zuffenhausener Sportwagen trafen sich in Savannah, Georgia/USA  zur 56. Porsche Parade des Porsche Club of America. Neben der großen Parade gab es einen Concours d'Elegance - und einen perfekt restaurierten Porsche 911 T zu gewinnen.

USA, das Land der Superlative, hier ist alles größer - auch der Porsche Club of America (PCA) steht da nicht hinten an, er ist mit 104.000 Mitgliedern der weltweit größte Porsche Club. Alljährlich trifft er sich zu einer großen Porsche Parade, 2011 im US-Südstaatenort Savannah/Georgia.

Porsche Parade, Concours, Autocross und mehr

Zum Treffen in Savannah kamen rund 1.600 Clubmitglieder mit insgesamt 745 registrierten Fahrzeugen. Auf dem Programm standen neben der großen Parade auch ein Concours d'Elegance im Forsyth Park, bei dem 119 Porsche teilnahmen. Außerdem waren knapp 300 weitere Porsche-Fahrzeuge zu sehen, die einen Querschnitt durch die gesamte Firmengeschichte boten.

Auf dem Hutchinson Island Paddock konnten sich die Porsche-Fahrer bei der Autocross Competition messen, etwas ruhiger ging es bei der Ausfahrt zum Hilton Head Island zu, bei dem rund 100 Porsche dabei waren. Rund um das Treffen wurde mit einem einer Quiz-Show, dem Parade Kids Camp sowie Vorträgen von Vertretern des Porsche Museums und Porsche Classic ein buntes Programm für die Clubmitglieder und Zuschauer geboten.

Zu gewinnen: Porsche 911 T im Neuzustand

Als Höhepunkt der 56. Porsche Parade wurde ein 1973er Porsche 911 T verlost. Dieser Wagen wurde bereits beim letzten Treffen vorgestellt, damals noch in bemitleidenswertem Zustand. Das Projekt unter dem Titel "Revive the passion" begann, eine Gemeinschaftsunternehmen von der Porsche Clubbetreuung und von Porsche Classic. Innerhalb des letzten Jahres wurde der Wagen von Porsche Classic in Stuttgart komplett neu aufgebaut und kam in diesem Jahr im Bestzustand zurück in die USA. Bei der Porsche Parade wurde er feierlich enthüllt - und der Verkauf der Lose begann. Die "Raffle-Tickets" fanden reißenden Absatz. Auch Bud Kibbee kaufte sich vier von ihnen - und zog damit das große Los. Der 85-jährige gewann den Porsche 911 T und war ganz überwältigt von seinem Glück. Er besitzt zwar seit 20 Jahren einen Porsche 356, doch einen Elfer war er noch nie gefahren.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Erlkönig Land Rover Defender Land Rover Defender (2020) Landy bei Ring-Test erwischt Fisker SUV Fisker SUV (2021) Elektro-SUV für unter 35.000 Euro
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken