Retro Classic Sonderschauen

Dino und Wankel im Rampenlicht

Retro Classics 2011 Messe-Impressionen Foto: Anna Matuschek 19 Bilder

Die Retro Classics Stuttgart vom 11. bis 13. März 2011 bietet neben Ausstellern, Clubs und dem Teilemarkt auch zwei Sonderschauen. Zum Einen wird der Wankel Motor auf einer großen Ausstellungsfläche in Halle fünf gewürdigt, zum Anderen feiert der Dino in der Motorsporthalle vier.

"Die Idee eine Dino-Sonderschau zu machen haben wir den Retro Classics Veranstaltern selbst vorgeschlagen", erläutert Matthias Bartz, Vize Präsident des Ferrari Club Deutschland.

Retro Classics - Der Dino ist ein beliebter Ferrari

Nachdem der Dino in den 80er Jahren als Nicht-Ferrari verpönt wurde, ist das schicke Modell heute ein Gesuchtes. "Das war immerhin der erste V6-Mittelmotorwagen von Ferrari", erläutert Bartz. Der Dino habe sogar im Ferrari Owners Club das Voting für das schönste Design bekommen, freute sich der Besitzer von vier Modellen. Und diese Modelle präsentiert er auch stolz neben einigen Weiteren auf der großzügigen Retro Classics Ausstellungsfläche.

Und da war noch etwas, was neben den Dino-Modellen ins Auge fiel: Der Teppichboden. Die Oldies stehen auf einem 80er Jahre retro-farbenen Untergrund, der perfekt zum Blau des Dino-Logos passt. "Die Besucher finden`s super", blinzelt der Mitorganisator.

Wankel Ausstellung auf der Retro Classics mit Walter Frey

Auf der gegenüberliegenden Seite der Retro Classics freut sich Walter Frey, einer der bekanntesten Mazda-Sammler, denn die Sonderschau "Wankel" kommt bei den Besuchern sehr gut an. Alle Exponate auf dem Stand stammen aus seiner Privatsammlung und - selbstverständlich - tragen sie alle einen Kreiskolbenmotor unter der Haube.

Trotz seiner Popularität ist der Firmenchef offen und ehrlich zu jedem, der sich für seine Fahrzeuge und die Technik interessiert. Mittlerweile ist der Antrieb ja wieder up-to-date. Zum Beispiel in der Studie Audi A1 E-Tron.

Retro Classics - Wankel- und Dino-Euphorie steckt an

Auf dem neuesten Stand ist auch der New Stratos auf der Dino-Ausstellungsfläche. Das eigentliche Fahrzeug ist mit seinem Besitzer im Urlaub, verrät der Mitorganisator und außerdem: Der ausgestellte Wagen ist nur eine Hülle ohne Motor. Macht nichts, schließlich steht daneben das originale Rennfahrzeug der Gruppe vier, was Retro Classics Besucher sicher ein klein wenig noch mehr interessieren dürfte.

Der Aufwand der Organisatoren hat sich jedenfalls gelohnt. Auf beiden Ständen bekommt der Besucher Infos aus erster Hand und wird durch die große Euphorie der Veranstalter beinahe zum Wankel-fahrenden Dino-Fan.

Retro Classics 2011 - Fakten

Öffnungszeiten
Donnerstag, 10. März 2011 (Preview Day) 16.00 bis 22.00 Uhr
Freitag, 11. März 2011 10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, 12. März 2011 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 13. März 2011 9.00 bis 18.00 Uhr
+++++++++ Eintrittspreise +++++++++ +++++++++
Tageskarte (inkl. VVS) 16 Euro
Tageskarte Kind (inkl. VVS) sieben Euro
ermäßigte Tageskarte Schüler, Studenten, Rentner, Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte (mit Ausweis) (inkl. VVS) zwölf Euro
Dauerkarte 28 Euro
Gruppenkarte pro Ticket ab 10 Personen (Mindestbestellmenge 10 Tickets) zwölf Euro
Schulklassen: In Begleitung eines Lehrers fünf Euro
Familientageskarte max. 2 Erwachsene und zur Familie gehörenden Kinder unter 18 Jahren (Kinder unter 6 Jahren freier Eintritt) (inkl. VVS) 32 Euro
PREVIEW l Retro Night gültig am 10.03.2011 von 16:00-22:00 Uhr (inkl. VVS) 28 Euro
Happy-Hour-Karte: Happy-Hour-Karte: (Fr.– So. ab 16.00 Uhr) fünf Euro
Landesmesse Stuttgart GmbH
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Telefon +49 711 18560-0
Fax +49 711 18560-2440
Eingabe Navigationssystem: Flughafenrandstraße/Flughafen, 70629 Stuttgart
Koordinaten Länge: 09°, 11’, 24’’ Ost; Breite: 48°, 41’, 45’’ Nord
E-Mail-Adresse info@messe-stuttgart.de
Internetseite http://www.messe-stuttgart.de/cms/retro2011_blick00.0.html
Live Abstimmung 0 Mal abgestimmt
Ihre persönliche Bilanz der Retro Classics:
Auto gekauft, heimgefahren, gefreut.
Kein Auto gakuft, heimgefahren, gefreut.
Frau auf der Messe verloren, heimgefahren, gefreut.
Alles gesehen, gefreut, heimgefahren.
Füße platt gelaufen, heimgefahren, geflucht.
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken